Mit oder ohne Monoflosse schwimmen effektiver?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guten Morgen, ich muss zugeben, ich kann dem Satz mit der höheren Ausdauerbelastung nicht folgen. Ich vermute, es wird von dir als anstrengender empfunden, weil andere Faktoren wie zB Hypoxy (Schwimmen unter Sauerstoffmangel) hinzukommen. Um wirklich zu wissen, was "anstrengender ist" müsste man wissen, wieviele 25 M Bahnen du in 30 durchtauchst und welche Strecke und in der selben Zeit schwimmen könntest. Danach kann dir gesagt werden, was wirklich effektiver ist. Ich würde aber auf Schwimmen tippen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt vom Ziel ab, dass Du verfolgst.

Für mich als Schwimmer ist es die totale Schieflast:

- Arme = 0 Muskelaufbau

- Waden & Fußmuskeln: verkrampfen schon nach 20 min

- Sauerstoff: immer zu wenig -> Muskeln versauern

Für Monoflossen-Wettkampf natürlich wichtig.

Versuche mal Delphin, da werden die Arme wenigstens etwas bewegt und man bekommt mehr Luft.

Dann spielt die Größe der Flosse eine Rolle analog zum Getriebe beim Auto:

zu große Flosse ist wie zu hoher Gang -> Wirkungsgrad sinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nagga1996
29.01.2016, 18:22

Also mir wurde gesagt, dass ich mit der Monoflosse mehr bzw. andere Muskeln beanspruche- wegen der komplett anderen Bewegung und Welle die sich durch den Körper zieht (Bauch und Rücken sind ja die ganze Zeit angespannt)

ich habe eben gedacht, dass es gut ist, wenn ich das mit und ohne Flossen schwimmen in einer Einheit verbinde- und so eben auch noch die Arme bewege...

0

Was möchtest Du wissen?