Mit oder ohne Komma: "Der Herr, Jesus Christus, erleuchte Eure Ehe" oder "Der Herr Jesus Christus erleuchte Eure Ehe"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Theoretisch ist beides möglich. In der Variante mit Kommas würdest du "Jesus Christus" als Nachtrag, als Erläuterung zu "Herr" kennzeichnen. Also quasi: "Der Herr, und das ist Jesus Christus,..."

Ich würde sagen, so ist das hier nicht gemeint. "Herr Jesus Christus" wird wie 1 Name verstanden. Ich denke also, die Kommas sind überflüssig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na gibt's in der Bibel keine Rechtschreibgesetze? Die schreiben einem doch sonst auch alles vor..

Ohne Komma würde ich sagen. Das ist weder ein Relativsatz noch eine Aufzählung. Aber der Satz klingt so schon komisch, Grammatikalisch gesehen. Vielleicht ein "möge" oder so einbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Komma klingt es halt so, als müsstest Du noch spezifizieren, wer eigentlich der Herr ist. Ohne Komma klingt es eher so, als wäre "Herr" der "Titel" oder "Namenszusatz" zu "Jesus Christus".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht beides.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?