Mit oder ohne Kind den Tannenbaum schmücken?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

kommt drauf an wie alt die Kinder sind, Denise ist 3 Jahre alt und letztes Jahr haben ihre Augen geleuchtet, als sie am Heilig Abend aufgewacht ist und im Wohnzimmer war der Christbaum. Wenn sie mal weiß, wie es um Nikolaus und Christkind steht, werde ich sie natürlich mitschmücken lassen. Wie ich das mit meiner kleinen Tochter (6 Monate) dann mache, weiß ich noch nicht.

auf ejden Fall mitschmücken lassen!!! Das ist wichtig für Kinder, damit sie miteinbezogen werden in die Vorbereitung und die weihanchtliche Stimmung und spaß amcht es ihnen auch, das ist doch sooooo schön familiär! Und noch eine kleien theologische Zwischenfrage: Was heißtd enn: Nicht merh ans Christkind glauben? Das Christkind ist doch jesus und Jesus ist irgendwie Gott und nicht MEHR an Gott glauben, bloß weil man älter wird??

Ab einem Alter von etwa 3 Jahren haben unsere Kinder spätestens im Kath. Kindergarten erfahren, dass das Weihnachtsfest das "Geburtstagsfest" für das Christuskind ist, dass vor mehr als 2000 Jahren geboren wurde und dass die Menschen sich aus Freude über die Geburt dieses Kindes Geschenke machen und auch die Wohnungen schmücken (Macht man ja beim Kindergeburtstag auch so). Also war es spätestens ab dieser Zeit auch so, dass sie geholfen haben, dass die Geburtstagsfeier ein schönes Fest wird und haben auch mit geschmückt, in der ganzen Adventszeit wurde so die Wohnung immer weihnachtlicher und später wurde auch der Baum mit geschmückt, aber meist erst am Tag des Heiligen Abend nach dem Frühstück.

Also ich habe meine Kinder schon immer mitschmücken lassen, von Anfang an. dadurch stirbt ja nicht der Glaube ans Christknd. Im gegenteil, wir bereiten alles gemeinsam vor, damit das Christind dann kommen kann. Sicher, der Baum sieht nicht immer so aus, wie ich ihn alleine schmücken würde. Aber es geht mir darum, dass die Kinder spaß haben und es auch ihr Baum ist. Als Kind durfte ich auch nie mitschmücken. :-(

DH, ich habs auch so gemacht. Als Kind durfte ich auch den Baum nicht mitschmücken und war immer sehr enttäuscht.

0

ich lasse die Kinder immer den Baum schmücken, dann können sie nachher auch nicht meckern, dass er altmodisch ist ;-) Es macht ihnen wirklich Spass das zu tun und es gibt höchstens mal Streit wer die tolleren Sachen zum dranhängen gebastelt hat.

Bei uns dürfen die Kinder am 23.12. mithelfen den Baum zu schmücken. Wenn die Kinder dann schlafen richte ich alles für Heilig Abend und die Türen und Rolläden werden verschlossen. Dann kann ich den 24.12. entspannt angehen, auch wenn ich abends was länger brauche. Klappt so seit Jahren sehr gut. ;-)))

Sobald sie wussten, dass es das Christkind nicht gibt, durften unsere Kinder den Tannenbaum schmücken, erst mithelfen und dann ganz alleine. Das war für sie und uns sehr schön.

Ich würde die Kinder mitschmücken lassen, denn auch Ihnen soll ja der Weihnachtsbaum gefallen.

Ich durfte früher auch übrigends nie mitschmücken :(

ich würde das vom Alter der Kinder abhängig machen..d.h. ist der Glaube an den Weihnachtsmann noch da..dann ist die Überraschung des leuchtenden Baumes und der Geschenke riesengroß..sind schon älter..dann kann man am Abend des 24. dann auch gemeinsam sagen, ..haben wir uns nicht einen tollen Baum gemeinsam geschmückt..

Kommt darauf an, wie alt die Kinder sind und ob die noch an das Chriskind / den Weihnachtsmann glauben!

Was möchtest Du wissen?