Mit normaler Schabracke zum Turnier?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Und wenn hier noch so oft falsch geantwortet wird...

die Schabracken-Farbe ist lt. LPO NICHT vorgeschrieben !!

Du kannst also mit jeder Farbe reiten.

Zu den Geldpreisen: Da genügt ein Blick in die AUSSCHREIBUNG, dort steht mit welchem Betrag die Prüfung dotiert ist.

Wieviel Geld ist unterschiedlich, oft gibt es stattdessen Sachpreise, besonders in den unteren Klassen.

Du musst nicht in weiß starten, solltest aber samt deinem Pony gepflegt erscheinen. Nirgendwo steht geschrieben, dass man eine weiße Schabracke benötigt. Es ist lediglich ganz & gebe - und mal ehrlich: sone weiße Schabracke kostet jetzt nicht die Welt. Die 20€ kann man definitiv opfern.

Wenn du farbig reitest, sollten die Farben nicht Kreischend sein, sondern schön gediegen. dunkelblau, grau, etc.

Also wenn du eine Dressur-Aufgabe gehst, soltest du möglichst eine Weiße Schabracke haben. Beim Springen kannst du auch farbig gehen ;) Bei der Dressur sollte dein Pony auch keine Bandagen oder Gamaschen tragen! Bei kleinen Turnieren wie Reiterwettbewerben oder E-Dressur/Springen gibt es noch keine Geldgewinne, nur Preise wie Satteldecken, Halfter oder so. Ab A-/L-Niveau gibt es auch Geldgewinne, meistens so 150/200 € die auf alle platzierten verteilt werden. Bei höheren Summen werden die Geldpreise höher, bei normalen S-Springen sind es meist ca. 2000 € die aufgeteilt werden. lg :)

Wieviel Geld man gewinnen kann ist unterschiedlich, aber da wo du startest bekommst du gar kein Geld :D

Weiße Schabracke für Dressur, beim Springen kannst du auch eine farbige nehmen.

Was man gewinnen kann steht in der ausschreibung!

und die Farbe der Schabracke ist nicht vorgeschrieben!!!

shetty98 28.08.2012, 14:29

..und woher :D kriegt man ne ausschreibung (das ist doch son heftchen, oder?)

0

Was möchtest Du wissen?