Mit nackten Füßen auf Eis und Schnee

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Füße von Pinguinen haben fast die selbe Temperatur wie der Schnee und ein kalter Fuß im Schnee fühlt sich nicht kalt an.

Das kennst du sicher, wenn du Drauße ohne Handschuhe warst und deine Hände so kalt und klamm sind und du sie unter kaltes Wasser hälst, es sich sogar fast warm anfühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerzenSarahfan
26.03.2012, 19:00

danke,nett von dir<3

0

Die Antwort wurde ja bereits zum größten Teil beantwortet

ohne dabei körperlichen Schaden zu nehmen?

Ganz einfach: Sie sind darauf angepasst ;) , so wie wir angepasst sind länger am Stück laufen zu können weil wir kein Fell besitzen.

Und noch einen weiteren Trick:

http://www.anjaspinguine.de/pinguin-faq.htm

Das betrifft natürlich nur die Pinguine, die auch in antarktischen Gefilden leben. Diese bekommen kalte Füße, aber sie benutzen einen Trick, damit sie das nicht stört: Zum einen stehen sie oftmals nur auf der Ferse, um die Kontaktfläche mit dem Eis so gering wie möglich zu halten. Zum anderen arbeiten die Blutgefäße als 'Wärmetauscher'. Die Venen und Arterien sind so stark umeinander verflochten, dass das kalte Blut von den Füßen aufgewärmt wird und das Warme dabei abkühlt. Der Pinguin hat so zwar kalte Füße, aber der Wärmeverlust wird minimiert. Außerdem wird so verhindert, das der Pinguin am Eis festfriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?