Mit mir stimmt etwas nicht wtf?

9 Antworten

1. Du musst dich gar nicht outen, das ist keine Pflichtübung für Menschen, die nicht hetero sind. Aber wenn (und wann) du dich outen möchtest, dann als das, was deiner Meinung nach stimmt. Da gibt es nämlich kein "richtig" oder "falsch", und vor allem kann das niemand anderes als du selbst das entscheiden.

2. Wenn du der Meinung bist, du bist bisexuell, selbst wenn du bislang noch nicht den Jungen gefunden hast, den du attraktiv findest (zB weil du eher androgyne Jungs magst), dann bleib bei der Meinung. Das kannst nur du entscheiden, und keine Handlungsweise, keine Phantasie kann dir "verbieten", dich als bisexuell zu identifizieren, wenn du das als passend ansiehst.

3. Ja, sexuelle Orientierungen können sich ändern. Das heißt also nicht, dass du jetzt festlegen musst, was für alle Zeiten in Stein gemeißelt bleibt. Das heißt aber auch nicht, dass du 100%ig alle Merkmale einer bestimmten Orientierung erfüllen musst. Viele denken, dass, um bisexuell zu sein, man wirklich Sex mit Männern UND Frauen haben muss. Das stimmt aber nicht unbedingt. Die Handlungen bestimmen nicht immer die sexuelle Orientierung. Das heißt, du kannst bisexuell sein, und immer nur mit Frauen zusammen sein. Das macht dich nicht "weniger bisexuell". 

Ich hab mal Schediophilie gegooglet, wieder was gelernt. Interessant. :) Aber wenn du wirklich nur auf die Zeichentrickfiguren stehst und richtige Männer nicht anziehend findest, würde ich sagen, du bist lesbisch.

Aber was soll den daran komisch sein? Jeder hat doch so die Dinge die er anziehend findet, ich denke auch wenn jemand offiziell Hetero oder Homosexuell ist, hat er totzdem auch manchmal bi-Gedanken. So wirklich 100 Prozent das eine ist kaum einer, würde ich mal sagen. :)

Solange Du im echten Leben nur Interesse an Mädels hast, würde ich bei homosexuell bleiben. Aber im Grunde genommen ist es recht egal als was Du es bezeichnest.

Du bist Du.

Was die männlichen Charas anbelangt. Viele männliche Charas sind sehr androgyn, haben also starke feminine Züge.
Meistens haben Animecharaktere auch weder Gesichtsbehaarung noch Körperbehaarung oder Pickel.

Logischerweise wirkt das entschieden ansprechender als ein realer Kerl ;)

 

(Ausser Du liest "Get your Man", den einzigen (wirklich guten) Yaoi den ich kenne mit realistischen Männern XD)

bisexuell oder eben doch lesbisch?

Ich weiß, dass am Ende nur ich selbst wissen kann, was für eine Sexualität ich habe. Trotzdem meine Frage: Ich bin jetzt 17, also vielleicht auch immer noch zu jung um mir mit meiner Sexualität sicher zu sein. Trotzdem wüsste ich das gerne endlich mal .. Beziehungen kann ich mir nur ausschließlich mit Mädchen vorstellen, wenn ich an eine Beziehung mit einem Jungen denke passt das einfach nicht. Ich kann mir nicht vorstellen ein Leben mit einem Mann zu führen und war auch noch nie in einen verliebt und kann es mir auch zukünftig überhaupt nicht vorstellen romantische Gefühle für einen Mann zu entwickeln. Trotzdem hatte ich schon mit mehreren Typen was (jedoch noch keinen Sex). Ich weiß schon, dass das nichts heißt, aber wenn man lesbisch ist, macht man ja nicht mit Jungs rum.. Mir passiert das jedoch auch immer nur unter Alkoholeinfluss, danach bereu ich’s eher. Ich find es also für den Abend schon lustig, aber wirklich was in mir auslösen tut es einfach nicht. Zusammengefasst kann man sagen, dass ich Mädchen auf jeden Fall viel attraktiver find und mir nur mit ihnen was festes vorstellen kann. Es gibt auch Männer, die ich attraktiv finde, was festes geht für mich jedoch einfach nicht. Trotzdem finde ich den Gedanken etwas mit einem Mann zu haben nicht abstoßend. Es ist nur so, dass ich nicht wirklich das Verlangen danach habe oder es besonders geil/schön finde.
Ich brauch wahrscheinlich einfach noch Zeit, um mir sicher zu sein, aber hört sich das eher nach lesbisch an oder eben doch bisexuell mit Tendenz zu Frauen? Danke im Voraus

...zur Frage

Warum geben sich so viele Frauen heutzutage als "Lesbisch" aus?

Es gibt so viele Frauen heutzutage, die sagen sie wären Lesbisch, doch sind nur Bisexuell, oder teilweise sogar Hetero und haben ne phase ich mein viele die sogar noch letztens nen Typen hatten und bisexuell sind und jetzt mit ner Frau was haben, nennen sich dann gleich "Lesbe" das als beispiel mal.

Ich meine Lesbisch heißt ja das eine Frau homosexuell ist, und homosexuell = NUR eigenes Geschlecht. Ich meine wissen die meisten die definition von Lesbisch nicht und denken man ist schon lesbisch wenn man bischen auf frauen steht also eigentlich bi ist, oder fühlen sich die meisten einfach cool etc ?

Ja ich weiß das 100% Homosexuell geborene Menschen eine Minderheit sind und das merkt man denen dann meistens auch an wenbn sie 100% homo sind auch schnon als Kinder etc aber das istn anderesn Thema also warum gibt es so viele Fake- und Möchtegernlesben heutzutage

EDIT: Ich frage das hauptsächlich weil ich hab halt auch Homsexuelle Freunde und eine (Sie ist 100% Homosexuell geboren auch kurze haare halt so richtige Kampflesbe) hat mal ne andere "Lesbe" gedatet, welche meinte sie wäre auch wirklich Lesbisch.

Später stellte sich raus das diese andere "Lesbe" eigentlich nur Bi war und auch eher auf Männer steht und hat dann lieber typen gedatet auch und halt nur gesagt sie ist Lesbisch, um bsser dazustehen und/oder damit meine Freundin da nicht ablehnt oder warum auch immer. Ich hatte halt vorher auch schon meine Gedanken aber seitdem hab ich da mal wirklich drüber nachgedacht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?