mit meiner besten Freundin rumgemacht und jetzt?

6 Antworten

Ich glaube sie ist einfach unsicher, sie staunt selber über ihre Gefühle. Was ist sie denn nun, lesbisch, Bi, hetero? Ich glaube sie braucht einfach etwas mehr Zeit als du, sich über ihre sexuelle Orientierung klar zu werden.

Dass das alles für dich verwirrend und nervig ist, verstehe ich sehr gut. Aber wenn du sie magst und dir etwas an ihr liegt, dann solltest du abwarten wie es sich weiter entwickelt.

Versuche mit ihr einmal ganz offen und vernünftig zu reden, sag ihr wie und was du für sie fühlst, ohne Scheu und ohne schlechtes Gewissen. Vielleicht hilft ihr das und sie spürt wohin sie „gehört“!

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück, Kraft und Mut!

Sie ist unentschlossen. Aber mache mehr mit ihr. Gehe mit ihr aus lade sie ein um sie bei dir zu übernachten. Dann könnt ihr leicht mehr gemeinsam machen. Und wenn es klappt seid ihr euch vieles näher gekommen.

Bestimmt steckt da wieder son doofer Junge dahinter, der sie für sich haben möchte, du musst si unbedingt zur Rede stellen deshalb. Ich finde es voll ätzend, dass sie dir erst Hoffnungen macht und dann so rumzickt.

Die Sache ist einfach, sie ist lesbisch veranlagt und Du bist hetero, aber eben in der verwirrenden Pubertät, wo manchmal alles drunter und drüber geht.

Warum beginnst Du mit dem Mädel nicht eine unverkrampfte Liebesbeziehung, und wenn Du merkst, dass Deine Heterosexualität das nicht mehr zulässt, hakst Du es als Kapitel "Erfahrung" ab.

Vl mag sie dich nur als Freundin und ist nicht lesbisch deswegen muss man auch nicht gleich den Kontakt abbrechen

wenn sie mich nur als Freundin mögen würde, hätte sie doch nicht so oft und intensiv mit mir rumgemacht, oder doch? ich kenne mich nicht aus

0

Was möchtest Du wissen?