Mit meiner aller besten Freundin wurde heute Schluss gemacht und ich möchte Sie aufbauen aber wie, Welche Fragen könnte ich als Ablenkung benutzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sie abzulenken wird dir so kurzfristig kaum gelingen - das braucht Zeit.

Es ist aber hilfreich wenn du für sie da und bereit bist zuzuhören, auch dann wenn sie hundertmal das Gleiche erzählt, solltest du Geduld bewahren und ihr anbieten, dass sie jederzeit mit deinem offenen Ohr rechnen kann, sie dich auch nachts anrufen darf wenn es ihr besonders schlecht geht und/oder dass sie erstmal bei dir bleiben kann falls sie bei sich zu Hause von Erinnerungen an ihren Ex erdrückt wird.

Sobald der erste Kummer sich gelegt hat, kannst du sie nicht mit Fragen (?) sondern mit allen möglichen Unternehmungen ablenken: geht gemeinsam aus, macht vielleicht mal eine Reise, motiviere sie, alte Freundschaften sowie Hobbys wieder intensiver aufzunehmen (beides wird in einer Beziehung oft vernachlässigt!) und mache sie immer wieder auf ihre Vorzüge und Fähigkeiten aufmerksam, denn das Selbstbewusstsein ist oft sehr angeschlagen wenn man verlassen wurde.

Der dritte Schritt hängt von dem Charakter des Typen ab: wenn der mies ist, dann kann es hilfreich sein, nach Herzenslust über ihn zu lästern bis du sie zum Lachen bringst ;) - wenn er aber eigentlich ein netter Kerl ist der bloß nicht genug Liebe für sie empfindet (worauf er selber ja keinen Einfluss hat...), dann kannst du vorsichtig darauf einwirken, dass sie trotzdem seine Freundschaft zu schätzen lernt. Aber bis zu diesem Schritt, dass sie entweder über ihn lachen oder ihn als Kumpel akzeptieren kann, braucht es eine Weile - dränge sie weder zu dem einen noch zu dem anderen sondern laß ihr die Zeit die sie für ihre Trauer und genügend Abstand braucht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Freakeffect
09.11.2016, 19:10

Danke das hat mir wirklich sehr geholfen

1

Ich fürchte, sie wird ständig nur "daran" denken, da kannst Du sagen oder den Clown spielen, wie Du willst. Ich denke, das ist auch gar nicht nötig, dass Du den Clown machst: Sei einfach für sie da - nimm sie in den Arm, wenn sie das möchte. Lass sie weinen, lass sie schreien, lass sie Teller zerdeppern! Und wenn sie sich auskotzen will, dann hörst Du ihr zu und bestätigst sie darin, dass Männer die größten ... sind. Naja, das letzte kannst Du ja etwas revidieren, aber ansonsten lass sie einfach machen und zeig ihr, dass sie nicht allein ist. Das hilft am besten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du ihr hilfst wird sie trotzdem ganz alleine über die Trennung hinweg kommen müssen. Das einzige was du machen kannst ist, immer für Sie da zu sein und sie zu unterstützen, auf andere Gedanken bringen und zum lachen bringen. Du solltest ihr zeigen, dass du für sie da bist und sie unterstützt. 

Hoffe ich konnte dir irgendwie helfen. LG😘

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stell keine Fragen,sondern lass sie reden und höre zu....ich denke,sie muss sich mal Luft machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?