Mit meinen Kreditkartendaten ohne Namen Gefahr?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wird deine Kreditkarte mißbräuchlich genutzt, musst du meist den Schaden selber bezahlen, bis zu einer festgelegten Höchstgrenze (je nach Anbieter 50-100 Euro, wenn die Karte versichert ist - ist nicht bei allen Kreditkarten inclusive). Dazu muss die Kreditkarte unbedingt gesperrt werden.  Wenn danach deine Karte mißbraucht wird, musst du den Schaden nicht bezahlen. Du bekommst dann eine neue Kreditkarte (mit anderer Kartennummer) zugeschickt, geht auch ins Ausland, ggf mit einer Extra-Gebühr. . Meldest du den Verlust nicht, musst du alle, auch die mißbräuchlichen Belastungen bezahlen. Bei einerm online-Einsatz ist oft nur die Kreditkartennummer (dann in Verbindung mit der Prüfziffer - CVC) entscheidend, auf den Namen wird nicht zwingend geachtet.

Da bei den meisten Zahlungen der Name nicht mehr überprüft wird, ist das mehr als gefährlich. Zahlen gehören nur in den Kopf, nicht auf einen Zettel.

Wenn Du die Prüfziffer mit aufgeschrieben hast kann das passieren. Jemand bestellt etwas und rechnet über Deine Karte ab.

Wenn er was über das Internet kaufen will, braucht er auch den richtigen Namen. Wenn's aber die richtigen Leute gefunden haben, dann programmieren sie einen Karten-Roling und kaufen damit ein. Zum Geldabheben am Automaten würden sie die PIN noch brauchen.

Bist du dir sicher das man beim bestellen im Internet den richtigen Namen brauch ?! Habe etwas Bammel das verschiedene Finanzdienstleister oder so den Namen online nicht überprüfen sondern nur die Nummer . Hatte nämlich mal den Fall das ich bestellt habe online mit meinem alten Namen , bevor ich geheiratet habe (quasi abweichender Nachname vor/nach ) der Hochzeit . Habe dann mit neuen Namen bestellt aber von der Kreditkarte wurde trotz der Abweichung abgebucht , das besorgt mich . 😥

0
@Finnygebhardt

Ich weiß das nur von eigenen Zahlungen. Der Name wird auf jeden Fall abgefragt. Wie weit das dann überprüft wird, weiß ich allerdings nicht. Ich habe nie einen anderen Namen angegeben. Wenn du dir unsicher bist, dann musst du doch sperren lassen, was bestimmt das Beste wäre. Hol dir halt vorher noch das Geld, das du im Urlaub benötigst. Wenn du im Euroland bist, geht ja auch die EC-Karte. Und such nochmal nach dem Zettel. Ansonsten hast du die Karte gesperrt und dann findest du ihn doch noch.

0

Das ist wirklich eine Einladung zum kostenfreien shoppen.

Man kann mit den Daten in online-shops die bestellte Ware bezahlen.

Also sofort die Kreditkarte sperren lassen.

Kann er das auch unter Angabe eines falschen Namen ? Prüft die Bank bei der Internet Zahlung nicht die Richtigkeit des Namens wie mit der Nummer ?!

0

Was möchtest Du wissen?