Mit meinem Bruder in einen Film ab 12 Jahren gehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten


Haben Filme die Kennzeichnung "Freigegeben ab 12 Jahren" erhalten, kann auch Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts der Einlass zur Vorstellung gewährt werden, wenn sie von einer personensorgeberechtigen Person begleitet werden. Die Personensorge steht grundsätzlich den Eltern zu. Sie kann - außer durch das Familiengericht - auch nicht übertragen werden. Eine erziehungsbeauftragte Person reicht nicht aus.

https://www.cinemaxx.de/Kinoinfo/FSKundJugendschutz/


Die Antwort ist also, NEIN darfst du NICHT!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://www.spio-fsk.de/?seitid=1255&tid=473

Wäre wohl am besten, dass zumindest ein Erziehungsberechtigter beim Kauf an der Kasse dabei ist und wartet bis Ihr im Kino seid, um zu verhindern dass es Probleme gibt. Am besten vorher schon mit dem Kinobetreiber abklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist nur in Begleitung der Personensorgeberechtigten, d,h. im Regelfall die Eltern, möglich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://www.cinemaxx.de/Kinoinfo/FSKundJugendschutz/

Haben Filme die Kennzeichnung "Freigegeben ab 12 Jahren"
erhalten, kann auch Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts der
Einlass zur Vorstellung gewährt werden, wenn sie von einer
personensorgeberechtigen Person begleitet werden. Die Personensorge
steht grundsätzlich den Eltern zu. Sie kann - außer durch das
Familiengericht - auch nicht übertragen werden. Eine
erziehungsbeauftragte Person reicht nicht aus.

Mit anderen Worten kommt Ihr offiziell auch mit Muttipass nicht herein.

Inoffiziell würde ich sagen, nimm Deinem Bruder alles weg, was nach unter 12 aussieht, sag' ihm, er soll den Finger aus dem Mund nehmen und geht in die Nachmittagsvorstellung, mehr als schiefgehen kann es nicht. Sonst könnt Ihr noch in "Bibi und und Tina" gehen, das wird bestimmt super-lustig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Film ist ab 12 und das wird seine Gründe haben. In deinem Alter solltest du vielleicht schon verantwortungsvoller sein.
Alles zu seiner Zeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Russpelzx3 17.01.2016, 09:47

Es gibt eine Regelung, bei der Eltern das erlauben können, wenn sie meinen ihr Kind ist dafür schon bereit. Man kann sowas einfach nicht verallgemeinern. Ich hab auch schon mit 13 Filme ab 16 geschaut und wie du merkst, ich bin nicht dadurch gestorben.

0
Sonja66 17.01.2016, 09:57
@Russpelzx3

Und ich sage, alles zu seiner Zeit und bin anderer Meinung als du!
Und jetzt? Darf das nicht sein - oder wie? Hast du damit ein Problem - oder wie?

Und warum eigentlich nutzt du nicht die Möglichkeit selbst der Fragestellerin eine Antwort zu formulieren, dann müsstest du nicht in meiner Antwort hier herumkacken.

Gestorben bist du nicht daran, nein, aber......

1

Was möchtest Du wissen?