Mit leichter Mittelohrenzündung schwimmen? ( kurzes untertauchen im wasser)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auf keinen Fall schwimmem. Kurier das erst aus bevor es schlimmer wird.

Hallo "got2be", leider etwas spät, aber vll doch noch hilfreich. Wenn ein Arzt Medikamente verordnet, dann hat es seinen Sinn und Zweck. Schwimmen gehen würde ich nur, wenn Du auch maßangefertige Schwimmschutz-Stöpsel einsetzt. Die gibt es beim Hörgeräteakustiker. Die fertigen Stöpsel dichten meist doch nicht so gut ab. Unter Wasser zu gehen würde ich trotzdem vermeiden, da der Druck einer "Wassersäule" von 1 m schon sehr unangenehm werden und den Wasserschutz dann doch durchlässig machen kann.

Am besten wäre schon erstmal auskurieren und dann zum Schwimmen gehen. Hier regnet es eh grad wieder und eine Erkältung zur Mittelohrentzündung muß nicht auch noch sein, oder? ;-) Gute Besserung!

Das würde ich lassen! Das Wasser das dir ins Ohr läuft macht dir starke Ohrenschmerzen!!

würde ich lieber nicht empfehlen... vielleicht mit ohrenstöpsel

Nein würde ich nicht machen !! Wenn du Wasser ins Ohr bekommst , das kann ganz schön arg dann werden

schwimmen ja, untertauchen nicht.

Einen Stöpsel ins Ohr.

nein, auf gar keinen fall.

Was möchtest Du wissen?