Mit Kurzhanteln Dysbalance vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das, was Du als Dysbalance beschreibst ist mit dem Begriff nicht gemeint.

Du sprichst eine unterschiedliche Entwicklung einer gleichen Musskelgruppe rechts / links an.

Von einer Dysbalance sprechen wir aber, wenn unterschiedliche Muskelgruppen unterschiedlich intensiv trainiert werden und es in dessen Folge zu Verspannungen, Fehlhaltungen, Bewegungseinschränkungen usw. kommt.

Ich habe die unbestimmte Vermutung, dass Dein Training nicht den gesamten Körper anspricht, da mit Kurzhanteln ein komplexes Ganzkörpertraining nur schwer realisierbar ist.

Günter

Ich habe verspannungen, ja. Ein GK mache ich schon lange nicht mehr, trainiere auch nicht nur mit kurzhanteln

0
@Nickq7

Nun, wenn es bereits Verspannungen gibt, dann sollte das konkrete Training auf den Prüfstand gestellt werden.

Wäre das Training augewogen, würden keine Verspannungen auftreten.

Warum hast Du GK-Training verlassen?

Ich mache 2 intensive funktionelle GK-Einheiten/Woche, was völlig ausreichend ist, um auszusehen wie auf dem Profilbild.

Günter

0

Ich habe immer links oben hinten Verspannungen( Hinterseite ): rückenstrecker,Nacken, Schulter ..rechts ist alles in ordnung, die physiotherapeutin meinte, meine linke Schulter sei stärker als die Rechte

0

Eigl sollte sich sowas mit der Zeit ausgleichen .. außer du nimmst viel zu viel Gewicht und durch die Dysbalance die Übungen falsch... aber wenn das nicht der Fall ist gleicht sich das eigl aus mit der Zeit.

Eine leichte Dysbalance ist auch nicht so schlimm.

Ja, kann ich es aber nicht beschleunigen? von dem Gefühl würde ich sagen, dass es sich schon verbessert

0

Zu beachten ist die richtige und möglichst genau gleiche Ausführung. Kann zB verursacht werden wenn du beim Bankdrücken mit links anders drückst als rechts. 

Ja die Stange war früher seltener gerade als heute

0
@Nickq7

Also eine leichte dysbalance ist normal am Anfang. Mit der Zeit wird das besser. Ohne Training ist meist zB dein starker arm der rechte wenn du rechtshänder bist. Fängst du dann an zu trainieren drückst du beim Bankdrücken ohne es zu merken mit rechts dann auch vll 5% mehr. Auch einfach die Bewegungsausführung ist mit deiner starken Körperseite anders. Versuch Mal mit deiner schwachen Hand einen Ball zu werfen. Die Bewegungsaudführung gleicht da meist einem kleinen Mädchen das wirft. Mit jedem Training wird das alles aber besser. Aber halt trotzdem darauf achten.

0

Ja, Hab auch verspannungen und war damit auch schon beim physio

0

Bzw. Maschinen, welche einhändig/einseitig funktionieren

Was möchtest Du wissen?