mit krankmeldung ZUM arbeitsamt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das Ding heißt Reiseunfähigkeitsbescheinigung und das darf verlangt werden.,Wenn man nen Finger gebrochen hat ist man auch krank und bekommt ne AU,aber dein Mund und die Füße funktionieren ja noch,ergo kannste auch zum Amt.

Hallo?! Eine normale Arbeit kannst du nicht machen, okay. Aber du bist ja nicht bettlägerig und kannst deshalb sehr wohl zum Amt. Also Hintern hoch!

herbert21 03.01.2012, 14:56

das ist ja wohl das dümmste was ich je gehört habe!du hast anscheinend keine ahnung davon wie es jemandem geht der unter depressionen leidet! solche menschen haben schon probleme damit sich aufzurappeln um sich zu rasieren!denkste nicht das ihn der arzt mit einer krankmeldung explizit wegen depression grade vor solhen terminen und psychischem streß schützen wollte???

0

Bundessozialgericht Urteil vom 09.11.2010, Az. B 4 AS 27/10 R: Eine ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) ist kein wichtiger Grund i.S.d. § 31 Abs. 1 S. 2 SGB II, um einer Meldeaufforderung des SGB II-Leistungsträgers nicht nachzukommen. Nur wenn darüber hinaus weitere Gründe vorliegen, die eine Nichtmeldung rechtfertigen, wobei der ALG II-Bezieher diese nachweisen muss, liegt ein wichtiger Grund i.S.d. § 31 Abs. 1 S. 2 SGB II vor. (Quelle:hartz.info)

Da müsstest du also einen Nachweis bringen - sprich: am Besten etwas vom Arzt, was bestätigt, dass du derzeit zu keinen Meldeterminen kommen kannst.

für mich ist eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung eine Krankenmeldung. Wenn man erkrankt ist dann kann man da auch nicht hingehen oder was wollen die von der ARGE? Ich würde mich mal mit der Teamleitung dort in Verbindung setzen und freundlich nachhaken was das soll?

Sowas habe ich auch noch nie gehört.

Was möchtest Du wissen?