Mit Kopftuch ins Restaurant?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Das von Dir beschriebene Situation  wirft viele Fragen auf, und sie erscheint mir vom Grundsatz her etwas verwirrend und inkonsequent.

Zunächst:

1.) Staatsrechtlich darfst Du sowohl mit als auch ohne Kopftuch in ein Restaurant

2.) Islamisch darfst Du weder mit noch ohne Kopftuch in ein Restaurant...

( theoretisch evtl. dann, wenn es ein reines "Frauenrestaurant" wäre..und ein Mahram Dich an die Tür brächte, und Dich dort auch wieder abholt...

....oder auch wenn es getrennte Räume für Männer und Frauen gibt, vorzugsweise auch separate Zugänge zu Toiletten, sowie getrennte Ein/Ausgänge ins Restaurant..)

Hochzeit:

Eine Hochzeit bricht nicht die islamischen Regeln, vor allem was den Umgang der Geschlechter untereinander betrifft, selbst, wenn Sitten und Gebräuche anders sind

Auf Dich bezogen:

es geht hierbei wohl eher darum, was Deine Mutter will, bzw. die Hochzeitsgesellschaft.

Und wenn die wollen, dass manche Frauen nur mit Kopftuch ins Restaurant gehen, ist es eben so...

Zudem würde es sicher nicht für "gute" Stimmung sorgen, wenn Du Dich aufgrund eines "Rechtes" oder einer "Auslegung", über die Wünsche der Mutter hinweg setzen würdest.

Wenn ja warum ? Bitte mit (koran)-stelle

Eine Koranstelle, die explizit diesen von Dir geschilderten Sachverhalt anspricht, gibt es meines Wissens nach nicht, wohl aber diverse Tipps und Auslegungen zum Verhalten und den Regeln bei einer islamischen Hochzeit.

Das ist ergoogelbar, wie z.B. hier:

http://muslima.woman4um.com/t99f2039-Fatwa-Wie-sollte-eine-islamische-Hochzeitsfeier-sein.html

Auszug:

Das freie Mischen von Männern und Frauen und alles, was damit zu tun hat, wie das Grüßen inkl. gegenseitigen Händeschüttelns und das gemeinsame Tanzen von Männern und Frauen, da alles davon harâm und eine sehr ernste Angelegenheit ist.

Causa 12.09.2015, 21:01

hallo Jogi,

mit anderen Worten: es ist unmenschlich, es ist eine Sünde gegen Allah. Warum? Weil man damit sagt, dass Allah eine perfekte Kreatur und eine schlechte  geschaffen hat. Welche die perfekte ist..?

Hat Allah Fehler gemacht`?

Diese Sitten stammen aus vor-Islamischer Zeit.

0

? Bist Du konvertiert ?

Eine islamische Hochzeit sieht die geschlechter getrennte Feier vor.

Hochzeiten mit beiden Geschlechtern sind dann weniger fundamental ausgelegt.

Mehrere Möglichkeiten kann Deine Mutter damit zum Ausdruck bringen

  • es ist muslimisch (fundamentalistisch) falsch.
  • Du könntest Dich mit dem Kopftuch blamieren.
  • Du könntest wegen Deiner Einstellung zukünftig nicht eingeladen werden.

Du musst da schon was konkreter werden.

Es gibt im Koran keine einzige Sure, die das Tragen eines Kopftuches oder gar einer Burka befielt.

Der Prophet hat nur verlangt, dass Frauen anständig gekleidet sein sollen. 

Leider haben orientalische Männer eine etwas eigenartige Vorstellung von Anstand.

Es hilft Dir bei diesen Männern aber nichts, wenn Du auf die gesetzliche Freiheit und Gleichberechtigung der Frau in Deutschland hinweist!

Sie begreifen das nicht, denn der Koran schreibt, dass die Frau dem Manne unterlegen ist und der Mann ihr überlegen. Hier hat der Prophet geistige Stärke mit Körperstärke verwechselt. 

Frauen sind genauso intelligent wie Männer! 

Wegen einer "Kopftuchfrage" quasi eine Hochzeit von Freunden oder Verwandten zu boykottieren ist -gegenüber den Einladenden- höchst unverschämt. Bedenke, dass du eingeladen wurdest und Gast bist.

Gelegentlich verstehe ich das Motiv für eine bestimmte Frage nicht - so auch in deinem Fall.

Selbstverständlich kannst du in einem freien Land wie Deutschland nicht nur anlässlich einer Hochzeit, sondern immer ein Restaurant aufsuchen, sowohl mit Kopftuch, als auch ohne. Und du darfst bei jedem erneuten Besuch, oder jeder neuen Hochzeit deine Entscheidung immer wieder neu treffen.

Es gibt dafür keine starren Regeln und keine islamische "Scharia-Polizei", welche dir irgendwelche Vorschriften machen könnte.  

earnest 07.09.2015, 23:02

Ja, ich verstehe weder die Frage noch eine ganze Reihe der hier gelieferten Antworten.

5
homme 07.09.2015, 23:26
@earnest

Kein Wunder bei einer schwer verständlichen Auslegung des islamischen Koran in diesem Punkt.

3
earnest 08.09.2015, 06:37
@homme

Mit meinem Kommentar meine ich auch die Unduldsamkeit, mit der hier offenbar einer Kopftuchträgerin in einem Restaurant begegnet wird.

Ganz gleich, ob nun das Kopftuch gutgeheißen wird oder nicht: Auch eine Frau mit Kopftuch muß selbstverständlich in ein Restaurant gehen "dürfen". Wir sind ein freies Land.

5
KaeteK 08.09.2015, 17:23
@earnest

Wir sind ein freies Land.

...noch..lg

2

Trag dein Kopftuch, es ist deine Stiel. Ich finde so was mutig

nieislamnie 07.09.2015, 22:09

deine Stiel?  Besenstiel?

0

Natürlich darfst du mit Kopftuch ins Restaurant 

Deine Mutter meint eigentlich nein, obwohl sie ja sagt, aber du willst deinen Kopf durchsetzen. Nicht wahr, so ist es doch?

Natürlich darfst du....Selbst wenn deine Eltern streng gläubige wären dürftest du mit Ihnen gehen

Jogi57L 08.09.2015, 05:19

... sofern garantiert wäre, dass bei der Hochzeit keine Vermischung der Geschlechter stattfindet... mache Restaurants können ja mehrere Räume zur Verfügung stellen, so dass Frauen und Männer getrennt feiern können

0

Koranstelle gibt es keine, genauso wenig wie eine zur Verschleierung.

Es ist einfach eine Tradition, da muslimische Männer anscheinend solche Borstetiere sind, dass sie beim Anblick eines Frauenhaares sofort an Geschlechtsverkehr denken.

Man darf generell nicht mit Kopfbedeckung ins Restaurant. Das gehört sich nicht & das solltest du rein gesellschaftlich respektieren- so wie man auch dich respektiert.

Im Koran gibt es zudem auch keine einzige Stelle indem verlangt wird Kopftuch zu tragen.

homme 07.09.2015, 23:23

Zum zweiten Teil meine Zustimmung! - Bei Teil 1 - Kopfbedeckung im Restaurant täuschst du dich aber. Die westliche Gesellschaft, oder aus Sicht des Islam die "Ungläubigen", sind da ihren muslimischen Gästen schon soweit entgegen gekommen, dass es durchaus "salonfähig" ist das ideologisch, oder aus Unkenntnis des Koran-Inhalts getragene Kopftuch aufzubehalten.

Ich würde mir vergleichbares auch für andere Religionsanhänger in muslimischen Ländern wünschen. Aber das bleibt wohl ein Wunschtraum.

1

Du darfst alles was du ohne Kopftuch darfst, auch mit Kopftuch und alles was du mit Kopftuch nicht darfst, darfst du auch ohne Kopftuch nicht. Das Kopftuch ist Pflicht. Ein Verbot für Restaurants und Hochzeiten gibt es nicht. Wenn die Hochzeit gemischt ist und alle (m/w) zusammen sitzen/tanzen, hat ein Muslim/eine Muslime da nichts zu suchen, unabhängig vom Kopftuch.

ItsJustMe38 07.09.2015, 22:06

Ein Kopftuch ist Pflicht, auch wenn du immer und immer wieder das Gegenteil behauptest.

0
earnest 07.09.2015, 23:01
@ItsJustMe38

Es wird allmählich langweilig - gerade weil du immer noch keinen koranischen Beweis für ein Kopftuchpflicht liefern konntest.

6
ItsJustMe38 08.09.2015, 07:22

Dann hör auf zu nerven. Ich habe dir schon gefühlt tausendmal gesagt: man darf nicht nur den Koran betrachten, sondern muss auch die Sunnah berbeiziehen. Im Koran steht, man soll sich bedecken. Wie man sich zu bedecken hat, erfahren wir aus der Sunnah des Propheten.

1
earnest 08.09.2015, 14:53
@ItsJustMe38

@IstJustMe: 

Glücklicherweise befindest nicht DU darüber, wer hier "aufhört" und wer nicht.

Und die Sunniten sind TEIL des Islams, nicht DER Islam. Auch wenn es sich bei dir und anderen erzkonservativen Vertretern deiner Glaubensrichtung - insbesondere den Konvertiten unter ihnen - immer wieder anders anhört. Du hast mit deiner Glaubensrichtung keinen Absolutsheitsanspruch.

3
eleteroj 08.09.2015, 10:47

Der Hijab gilt vor allem als eine Erleichterung für Muslimas in Ländern des Unglaubens, wo der Burka nicht toleriert wird (auch in der Türkei). Das Vermummungsgebot für Frauen wird daraus abgeleitet:

Der Koran beinhaltet mehrere Verse, die offensichtlich eine Verschleierung (oder: Bedeckung) der Frau vorschreiben. Dabei sind der Wunsch, sich untereinander gleich zu machen und sich nach außen zu unterscheiden, die Basis der entsprechenden Koranvorschriften (s. Sure 33,59), um die Pflicht zum Tragen des Kopftuches bzw. des Übergewandes zu begründen:

Sure 33,59 beginnt mit dem allgemeinen Befehl: »Sage, o Prophet, deinen Frauen und Töchtern und den Frauen der Gläubigen, daß sie ihr Übergewand (über ihr Antlitz) ziehen sollen, wenn sie ausgehen.« Diese Anweisung betrifft alle Musliminnen; sie müssen alle ein Übergewand - die gleiche Uniform - tragen und auf diese Weise das gleiche Aussehen erhalten. Das macht sie äußerlich gleich, d. h. verwandelt sie in eine äußerlich gleich aussehende Gruppe.Der Vers geht weiter: »... damit man sie als ehrbare Frauen erkenne und sie nicht belästige.« Durch eine äußerlich auffallende Aufmachung - Uniform - müssen sich Musliminnen von anderen Frauen, also nicht verschleierten Nichtmusliminnen, unterscheiden.

Quelle: Institut für Islamfragen

2
eleteroj 08.09.2015, 14:54
@eleteroj

deses Zitat soll vor allem zeigen, wie tief im Kur'an selbst die Stellung der Frau verankert ist und vor welchen Schwierigkeiten eine liberale Theologie stünde, beim Versuch, allgemeine Menschenrechte und Gleichberechtigung (Gleichwertigkeit) theologisch zu begründen, ohne gegen Geist und Buchstaben des Kur'an zu verstossen.

3
ItsJustMe38 08.09.2015, 13:57

@eleteroj Earnest akzeptiert weder Hadithe noch die Interpretation der Gelehrten über den Koran. Er verlangt eine Koranstelle in der das Kopftuch eindeutig erwähnt wird. Es ist zwecklos, mit ihm darüber zu diskutieren.

1
ItsJustMe38 08.09.2015, 14:10

@eleteroj Zur Türkei: die Mehrheit der Türken befolgt die Hanefiitische Rechtsschule. Nach der Hanefiitischen Rechtschule ist die Bedeckung des Gesichtes keine Pflicht (aber dennoch Positiv).

0
ItsJustMe38 08.09.2015, 15:21

@earnest ich habe Gesicht gesagt und nicht Kopf! Ein Kopftuch ist Pflicht!

1

Man sollte nicht mit Kopftuch ins Restaurant gehen. Es gehört sich nicht und ist respektlos aber du musst selber wissen was richtig ist!

Causa 07.09.2015, 20:32

Das ist falsch!

Du verwechselst das Tragen von Hüten bei Männern im Restaurant. 

Frauen dürfen dort Hüte tragen und ebenso den Shador.

Causa

2

Ja sicher, warum sollte das denn NICHT möglich sein? Hier gibt es doch keine Kopftuch-Polizei.

Natürlich kannst du mit Kopftuch ins Restaurant. 

Dazu braucht es keinen Koran. Da "reicht" das Grundgesetz: Stichwort "Religionsfreiheit". 

Gruß, earnest

earnest 08.09.2015, 06:40

Hier würde mich wirklich die "Gegenstimme" interessieren, die ich für die Antwort erhalten habe. Ist das die Intoleranz der "anderen Seite"?

0

Was möchtest Du wissen?