Mit Kleinkind ins Restaurant?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wenn ich hören würde, dass es nicht erwünscht ist, bei einem Essen mit meinem Kind zu erscheinen, würde ich nicht hingehen. Es wäre etwas anderes wenn es zu einem Theaterbesuch oder Konzert gienge, aber zum Essen!?! Was sind es denn für wohlgesittete Menschen, vor denen du dich fürchtest? Sind deren Tischmanieren denn so absolut perfekt. Beobachte sie einmal. ;-)Es ist für ein Kleinkind und auch den Eltern nach kurzer Zeit einfach anstrengend, in der fremden Umgebung und dem oft hohen Geräuschpegel dauerhaft ruhig und gelassen zu bleiben. Ich habe meine Kinder zu Familienfeiern immer mitgenommen. Sonst hat das doch auch mit Familie nichts zu tun. Suche einen Babysitter, welcher Dir nach verabredeter Zeit deine Kleine Maus abnimmt. Dann hast du etwas mehr Zeit für Dich, deine Tochter kann sich ausruhen und die Schwiegereltern haben ihr Enkelkind auch sehen können. Das dürfte dann auch für die vornehmen Tischnachbarn nicht zu unangenehm werden. Sowas gibts leider in Deutschland viel zu häufig. Viele Grüße!

Es würde ja nie jemand was sagen... Hab halt keine Lust auf genervte Blicke oder getuschel ("Jetzt müssen die auch noch ihr Kind mitbringen")... So in der Art!

0
@MamiX1980

Ignorier die Leute und sei stolz auf dein Kind. Nur so lernt es von klein auf und je älter es wird um so besser geht es. Peinlicher wird es für dich, wenn es erst mal 5-10 Jahre alt ist und es nicht gelernt hat, wie es in einem Lokal abläuft. Da wird dir die Lust dann wirklich vergehen.

1
@MamiX1980

Lerne über diese Blicke zu stehen - denen wirst du den nächsten Jahren immer wieder mal begegnen.

0

Mit ein ihm ein Eis Essen OK, möchte auch nicht ein Weinendes kein Kind neben mir haben das keine Konversation mehr möglich ist, oder mein Steak mit vollen Windel Aroma genießen.

Das mit dem Stören kommt immer auf den Gast an. Aber ehrlich gesagt würde ich sie nicht mitnehmen. So ein Restaurantbesuch dauert und dauert und es ist langweilig für so ein kleines Kind . Sie wird vielleicht müde. Dann fängt sie an zu weinen. Also ich denke du solltest sie bei deinen Eltern lassen. Das ist für die Kleine das beste denke ich ;) Da kann sie spielen und muss sich nicht die ganze Zeit ruhig verhalten . ^^

Werde traurig wegen Kleinkindern

Guten Abend zusammen

Ich habe in der letzten Zeit bemerkt dass ich oft traurig werde wenn ich Eltern mit Kleinkindern sehe, oder Kinderlieder zB am Fernseher per Zufall höre. Ich bin 14, und hatte ein super Leben als Kleinkind, ich war immer so lieb zu meinen Eltern, seit der Pubertät bin ich oft gemein zu ihnen, aber in letzter Zeit habe ich mich besser im Griff. Ich habe heute Abend in einem Warrior Cats Buch gelesen da stand: "die Augen des jungen leutchteten, er beugte sich hinab um Eichhornpfote zu streicheln,mit glücklichen quiekenden Geräuschen streichelte er die Katzen. Bei diesem Teil hatte ich fast einen Heulflash, wenn ich mir ein kleines Kind vorstelle das vor Freude kreischt und die Katzen streichelt, werde ich traurig, ich weiss nicht warum.

Es hat nichts mit den Katzen zu tun, es ist nur ein Beispiel dafür, in welch absurden Momenten ich traurig werde.

Kann es damit zutun haben dass ich Schuldgefühle gegenüber meine Eltern habe? Ich sehe diese kleinen sorgenlosen Kinder, welche ihren Eltern an den Händen hängen und grinsen und quieken, einfach lieb sind. Dann denke ich an mich selbst und werde traurig, ich habe solche tollen Eltern, ich war so lieb. Ich habe meine Mutter oft beleidigt und angeschrien, aber eigentlich bin ich nicht so, ich in eher ruhig. In der Schule spreche ich eigentlich gar nicht ( ich habe Mutismus) vielleicht ein Grund weshalb ich Zuhause laut bin.

Ich ertrage es einfach nicht jedesmal wenn ich Kleinkinder sehe, so traurig zu werden. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, hat jemand eine Idee was ich machen kann?

Danke für jede Antwort.

...zur Frage

Wie redet man am Besten mit Lehrern?

Mein Sohn (15) ist derzeit Kommunist; leider läßt er das auch im Unterricht dauernd einfließen. Die Schule ist kirchlich; viele der Lehrer sind konservativ. Mein Sohn hatte in Gemeinschaftskunde mdl eine 2+, schriftl. eine 2-3; die Lehrerin (die im Unterricht stark konservative Positionen ziemlich offensiv vertritt) hat ihm auf dem Halbjahreszeugnis eine 4+ gegeben. Bei 2 weiteren Lehrern sieht es ähnlich aus. Am Samstag ist Elternsprechtag. (Dummerweise muss ich auch noch mein zur Zeit trotzendes Kleinkind mitnehmen.) Die Situation ist mein Albtraum. Hilfe! Wie würdet Ihr mit den Lehrern sprechen? Und: würdet Ihr Euren Sohn unter solchen Umständen die Schule wechseln lassen? Insgesamt ist die Schule eine der besten der Stadt, und einige Lehrer sind exzellent.

...zur Frage

mit eltern ins kino / 15 jahre

ich geh mit meinen eltern am freitag nach der schule einkaufen in ein einkaufszentrum und danach wollten sie noch ins kino gehn, da ich gutscheine hab. einkaufen ist mir überhaupt nicht peinlich, ich geh auch mit ihnen normal ins restaurant essen und so :) aber würde euch das im kino peinlich sein, mit 15? (bin ein mädchen) oder was würdet ihr denken wenn ihr eine 15 jährige mit ihren eltern im kino seht, wär lieb wenn gleichaltrige antworten könnten :)

...zur Frage

Menschen sind zu nett zu mir u reden mit mir, wie mit einem Kleinkind, warum?

Es ist bei völlig fremden Personen so und bei Bekannten. U ich glaube, dass das Daran liegt, dass ich ein naives Gesicht habe und mein Gesicht nicht böse“ aussehen kann , denke ich. Jedenfalls, wenn ich Mal eine Emotion zeige, wie “Wut“, dann kommen solche Sprüche, wie “Ich wusste gar nicht, dass du so gucken kannst [mit einem Lachen].“ Und wenn mich Jemand anspricht, dann auf einer komischen Art, als wäre ich ein Kleinkind, so, dass man keine Angst haben muss.

Als ich Mal mein Rad, eine Treppe runtertragen musste, ist sofort Jemand gekommen und hat gefragt, ob er mir helfen soll.

Oder als ich Etwas gesagt habe, was mehrere des Öfteren so resultierte, bekam ich den Satz zu hören “Wie süß.“ Von beiden Geschlechtern. Obwohl es keineswegs Etwas gab, wieso Etwas süß war, in den Momenten.

Ich bin eher verpeilt und verstehe nicht, warum ich so behandelt“ werde. Hilfe angeboten bekommen ist ja nett. Aber wieso muss Das auf einer übertriebenen netten Art sein und wieso bekomme ich die Worte süß“ zu hören.

Ich bin 18 und weiblich und nicht süß, m.M.n. Sowas sagt man eher zu Kleinkindern, finde ich. Ich wiege 63kg (noch) bei 1,70m und nehme noch ab. Denke auch, dass ich durch meine pummelige Erscheinung, so gesehen werde. Evtl verbindet man mit pummelig, einen sensiblen Menschen, der diese überzogene Nettigkeit braucht.

Was denkt ihr ? Und lieb sehe ich m.M.n auch nicht übertrieben aus. Eher desinteressiert an Gesellschaft, größtenteils. Wenn man sowas überhaupt sehen kann.

...zur Frage

Soll ich dem Opa meines Freundes auch etwas zum Geburtstag schenken?

Hey, Morgen feiert der Opa meines Freundes seinen Geburtstag in einem Restaurant. Er war so lieb und hat gesagt das mein Freund mich mitnehmen darf, wenn ich möchte. Ich weiß jetzt nicht so genau OB und wenn ja, WAS ich ihm schenken soll. Ich glaube es wäre angebracht ihm etwas zu schenken.. Was denkt ihr?

...zur Frage

Hälfte des Sushis wegschmeißen oder mitnehmen?

Ich arbeite in einem Sushi-Restaurant. Der Sushi wird jeden Tag frisch zubereitet. Am Abend wird der Rest weggeschmissen. Da nicht jeden Tag von jeder Sushi-Sorte gleich viel gegessen wird, wir alle vorrätig haben müssen, weil die Kunden das erwarten und nicht immer gleich viele Kunden kommen und die Sushis vorbereitet werden müssen und nicht auf die Schnelle nachgemacht werden können, bleibt jeden Abend eine riesige Menge Sushi übrig. An manchen Tagen mehr als die Hälfte von dem was zubereitet wurde. Mein Chef erlaubt mir nicht mich und meine Freunde kostenlos mit Sushi zu versorgen. Muss alles in die Tonne! Würdet ihr heimlich mitnehmen, der Umwelt und dem eigenen Geldbeutel zuliebe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?