mit kiffen aufhören hilfe

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nimm dir Zeit für dich, min 2 Wochen und Versuch in dieser Zeit nicht zu kiffen. Wenn das nicht klappt, dann hol dir professionelle Hilfe. Es gibt spezielle Einrichtungen, die dir dabei helfen. Sowohl stationär als auch ambulant. Wenn du es draußen nicht schaffte, dann Versuchs stationär. Da dir dann die Möglichkeit dir etwas zu besorgen, genommen wird, ist es leichter. Hört sich vllt im ersten Moment doof an, Iwo stationär hin zu gehen, aber es kann dir wirklich helfen, wenn du es alleine nicht schaffte.

Naja die Freundchaft abbrechen würde ich nicht. ich hab auch damals vor der Wahl gestanden und mich dagegene entschieden, traf mich aber weiter mit meinem Kumples. Anfangs war das wirklich nihct leicht, denn der Greuch von gutem Gr... war schon sehr lecker aber ich hab mich da ganz bewußt in die Höhle des Löwen begeben (war keine Mutprobe oder so) weil ich den Kontakt zu meien Kumpels schon vermisst hätte. Mach doch erstmal die Ausbildung zudende und nimm dir dann 1-2 Wochen ne Auszeit wo du dich gar nicht mit deinen Kumpels trifft und sie dich nicht besuchen sollen. In der Zeit versuchst du davon loszukommen und kannst dann vielleicht wieder mit deinem Kumpels was unternehmen ohne das du einen kiffen musst/willst. Bei mir hatte das wie gesagt auch geklappt und ich hatte vorher auch gedacht wie soll ich das ohne aushalten aber das ging und Ich kann heute gut damit leben

Ich kann dir nur sagen was bei mir funktioniert hat:

Sag deinen Freunden die konsumieren ganz klar Ihr könnt mich alle mal und brech den Kontakt ab, anders wird es nicht gehen! Dann fang am besten mit einem neuen Hobby wie z.B. Sport oder einfachem Muskelaufbautraining an und verbring damit deine Zeit. So bin ich von dem Zeug losgekommen und so kann es auch bei dir funktionieren du musst es nur wirklich wollen, klingt blöd ist aber so. Viel Glück!

lg chalk

Würde dir auf empfehlen zur Suchthilfe gehen. Oder Suchtberater die sind meisten gut drauf und helfen dir bestimmt gerne weiter.

Wenn du denk oder das Gefühl hast das der dich nicht ernst nimmt oder du dich bei dem einfach unwohl fühlst dann geh zu einem andern.

Und wie wäre es wenn du dir nen Hobby sucht. Hab damals auch mal so ähnliche Zeiten und durchs Skateboard fahren hatte ich wenigsten etwas was mich ablenkt motviert und spaß bringt.

Und eisern bleiben alta..................

Viel glück

erste möglichkeit : entzugsklinik -> kommt nicht gut bei arbeitgebern ;)

zweite möglichkeit: immer wenn du einen kiffen möchtest zünde dir ne normale zigarette an, kau kaugummis, hör musik ! -> wichtig ! habe kein gras im haushalt!

und... brech den kontakt zu deinen kifferfreunden ab bzw. bitte sie darum dich zu unterstüzen und frag sie, ob ihr nicht gemeinsam aufhören wollt

Da kann ich dir nur die anti-suchthilfe empfehlen. Das ist nun mal der Nachteil von diversen illegalen Substanzen. jetzt weist du warum sie verboten sind.

Was möchtest Du wissen?