Mit kiffen aufhören/ am neue Beschäftigungen suchen!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sport half sehr gut, hab mich danach im fitnessstudio angemeldet, da ich gemeinsam mit meinem Freund aufhörte, war es leichter für uns, da wir viele Dinge gemeinsam unternahmen. Irgendwann vergisst man das mit dem rauchen, obwohl man das Gefühl nie los wird mal gerne was chuffen zu wollen xD Das mit den schweißausbrüchen und schlechten träumen hört ebenfalls irgendwann mal auf :-)

Danke, wie lange hat es bei dir gedauert bis die Schlafprobleme und so weg waren?

0
@Der87

So 2-3 Wochen dauerte es, danach wurde es besser. Bei mir war es so, wenn ich den Tag über abgelenkt war und mich viel beschäftigte war ich manchmal abends so ausgepowert das ich gar nicht ans rauchen dachte und somit auch super geschlafen hab. kiffen ist manchmal echt nur vom Kopf aus ne sucht

0

Die "entzugserscheinungen" legen sich nach zwei bis drei wochen ansonsten ist sport ein super tip abens ne stunde auf dem mtb durch den wald gewischt und du schläfst wie ein stein bzw ist es oft so das das abendliche kiffen fast wie ein einschlafritual ist also solltest du etwas finden das dich abens wohl fühlen lässt.. vlt sport und danach ein entspannendes baad und dazu ein gutes buch?

Sport lenkt mich immer gut ab! Egal ob Freeride-Mountainbike, joggen, oder einfach Muskelaufbau training. ^^ Es befreit mich irgendwie ;)

Was möchtest Du wissen?