Mit Jogginghose in die Stadt gehen, asi?

21 Antworten

Jogginghosen haben sich in ihrer Bedeutung etwas gewandelt und ihr Anblick ist heute schon fast normal als modisches Bekleidungsstück.

Solange das Ding nicht aussieht wie eine Schlafanzughose, finde ich das okay.

Und dieser Karl Lagerfeld, von dem der denkwürdige Spruch stammt „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“, ist erstens längst tot und hat sich zweitens auch nie geschämt, mit affigen Handschuhen aufzutreten.

Hallo,

es soll jeder das tragen was einen selbst gefällt. Solange die Kleidung/Schuhe nicht verdreckt sind würde ich mir da keine Gedanken machen.

Mein Style wäre es aber trzd nicht.

Lg

Es bequem haben zu können und es nicht zu tun nur weil andere sich optisch daran stören könnten finde ich blöd. Mittlerweile gibt es gut aussehende Jogginghosen und ich sehe in der Stadt oft Männlein und Weiblein damit. Ich glaube da brauchst du keine Bedenken zu haben, außerdem ist es deine persönliche Sache.

In der Freizeit finde ich das völlig in Ordnung.

Auch wenn ich von der Marke nichts halte, denke ich dass es auf den Gesamtlook ankommt und vor allem auf dein Benehmen! Verhaltes du dich schlecht, kannst du dabei auch ein Ballkleid anhaben, wirkst dann trotzdem asozial! 😉

Also ich finde, es ist nicht asi. Da sind die ganzen Mädels in Hot Pants, aus denen der Po raus fällt viel asozialer. Solange man jetzt nicht im Adidas Kostüm rumläuft, Kippe im Mund hängen hat und mit lauter Musik rumläuft, finde ich es okay. Gut kombiniert kann es schön aussehen. Gibt ja auch genug Mädels, die in Leggins rumlaufen oder auch in engen Sporthosen und das sieht auch nicht asi aus.

Was möchtest Du wissen?