Mit ins Tenniscamp-ja oder nein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist ein eigentlich gar nicht schlimm. Das ist wenn man so eine starke Beziehung zu seiner Familie hat. Ich würde immer langsame Schritte mach. Also zuerst ne Woche dann 2 ... irgendwann auf eine längere Zeit gewöhnt man sich dann. Wenn du viel mit Ihnen telefonierst... Hilfe von Freunden ist auch wichtig die sich immer unterstützen. Ich weiß jetzt nicht wie lange das Camp ist aber du musst auf dein Gefühl hören hoffe meine Antwort hat dir weiter geholfen

Kommentar von foreverAlyB
12.11.2016, 18:28

das camp geht 7 tage

0
Kommentar von Jackypro02
13.11.2016, 18:03

Ok. Ich würde gehen. Mal neue Freunde treffen mal von den Eltern weg. Und wenn es nicht mehr geht kannst du ja immer noch gehen und wenn die dich komisch finden kann es dir ja *** egal sein und die ignorieren

0

Hey mach dir keinen Stress.  Heimweh dbedeutet ja, dass du deine Familie und dein zu hause echt krass vermisst weil es dort so schön ist. 

Das dein Vater mitkommt und in der nähe bleibt ist doch toll! Das wird dir bestimmt total helfen. überleg mal wie lieb das von ihm ist... Das ist außerdem ganz und gar nicht komisch, denn ich kenne einige Leute die das auch so gemacht haben im trainingslager. Ich gehe zum beispiel bald allein zu einer Kur u d meine Eltern werden mich auch unterstützten und dort in der nähe Urlaub machen. Ich bleibe 3-4 Wochen dort.

Wenn du angst vor der Zukunft hast, dann trainiere das woanders schlafen doch. Erst eine Nacht dann 2 dann eine Woche dann ein paar tage  weiter weg. Du wirst sehen das klappt!

Was möchtest Du wissen?