Mit Immobilienkredit hohe Mieten eindämmen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Genau das war der Beweggrund vor ein paar Jahren statt zur Miete im Eigentum zu wohnen. Schon "damals" war es günstiger zu kaufen und zu finanzieren statt zu mieten. Außerdem gehört einem selbst die Wohnung jeden Monat ein Stück mehr.

Negativ ist eigentlich nur, dass man örtlich ein klein wenig begrenzt ist, eine Mietwohnung zu kündigen ist schneller erledigt, als die Wohnung zu verkaufen. Das Risiko, dass die Wohnung mal weniger wert sein könnte als heute halte ich für überschaubar: erstens, weil dich das nur trifft, wenn du tatsächlich verkaufen willst und zweitens, weil du trotzdem über die Jahre die Wohnung abbezahlt hast (wie ein Mieter Miete gezahlt hat) und die Wohnung dann immerhin trotzdem noch einen Wert darstellt, während der Mieter immer noch ohne was dasteht.

Du hast als Eigentümer natürlich auch Kosten, die der Mieter nicht hat, z.B. bei Reparaturen. Allerdings zahlt der Mieter diese Kosten auch, weil sie im Mietpreis einkalkuliert sind, auch wenn sie nicht gesondert ausgewiesen sind. Und der wichtigste Aspekt: Das, was der Mieter einem Vermieter als Profit durch seine Miete zahlt, sparst du dir auch noch ein.

Trotzdem sollte man sich den Kauf gut überlegen, Eigentum ist nicht für jeden geeignet. Wenn deine Lebensplanung noch nicht wirklich abgeschlossen ist und weitere Umzüge absehbar sind (sei es aus beruflichen oder familiären Gründen), dann drehen sich die Ersparnisse schnell in ein Minusgeschäft! Schließlich musst du bei einem Kauf auch die Nebenkosten beachten, die dir beim Verkauf niemand erstattet bzw. der Wert der Wohnung erstmal so weit steigen muss, damit du die Kosten wieder drin hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo HelenPaujla,

vielen Dank für Deine Frage.

Ob und in welcher Höhe ein Immobiliendarlehen tatsächlich günstiger ist als die Anmietung von Wohnraum lässt sich pauschal nicht sagen. Unter dem nachfolgenden Link kannst Du Dir hierzu gerne Zahlen mit unserem Kauf-Mietrechner ermitteln: http://www.interhyp.de/kauf-mietrechner/

Die Laufzeit eines Darlehens sowie die Höhe der Rate etc. ist abhängig von dem Kaufpreis der Immobilie, der Höhe Deines Eigenkapitals und Deinen persönlichen Planungen. Grundsätzlich empfehle ich Dir eine schnelle Entschuldung und lange Zinsfestschreibung, damit Du zum Ende der Sollzinsbindung bei eventuell gestiegenen Zinsen nur noch eine geringe Restschuld weiter zu finanzieren hast oder vielleicht sogar schuldenfrei bist!

Wichtig für einen Immobilienkauf ist auf jeden Fall, dass Du mindestens die Erwerbsnebenkosten (mind. 10% vom Kaufpreis) als Eigenkapital hast.

Ich empfehle Dir daher im ersten Schritt eine Vorab-Beratung durch Deine Hausbank oder einen unabhängigen Immobilienfinanzierungsvermittler.

Mehr zum Thema Kaufen und Mieten findest Du hier:

Ich kann Genesis82 beim Thema Lebensplanung auch nur beipflichten:

Trotzdem sollte man sich den Kauf gut überlegen, Eigentum ist nicht für jeden geeignet. Wenn deine Lebensplanung noch nicht wirklich abgeschlossen ist und weitere Umzüge absehbar sind (sei es aus beruflichen oder familiären Gründen), dann drehen sich die Ersparnisse schnell in ein Minusgeschäft! Schließlich musst du bei einem Kauf auch die Nebenkosten beachten, die dir beim Verkauf niemand erstattet bzw. der Wert der Wohnung erstmal so weit steigen muss, damit du die Kosten wieder drin hast.

Hilft Dir das weiter? Falls nicht, melde Dich gerne!

Viele Grüße und alles Gute für Dich,

Vanessa Prantner von der Interhyp AG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Die Finanzierungsdauer ist mir da relativ egal, kann auch 30 Jahre von mir aus sein

Genau das wird aber keine Bank mitmachen. Hier wären allerhöchstens 20 Jahre denkbar. Eine entsprechende Zinsbindungszeit ist erheblich geringer.

Weißt Du, wie die Zinsen in 10 Jahren aussehen? Das kann dich dann locker in den Ruin treiben.

 kann von mir aus die Hypotheke abgeben und mich auf die Suche nach neuen Angeboten orientieren.

So einfach ist das nicht. Angenommen, Du kannst die Kredite nicht bedienen, dann wird eine Zwangsversteigerung stattfinden. Was passiert, wenn es in 20 Jahren aber gar keine Nachfrage für die Wohnung gibt? Dann wird deine Immobilie weit unter Wert "verscheuert" und Du hast einen Berg schulden (und keine Wohnung).

Ich möchte natürlich auch den Risikofaktor für dieses Vorhaben verringern

Den Risikofaktor senkst Du durch Eigenkapital. Im übrigen musst Du die Kaufnebenkosten (Makler, Notar, Grunderwerbssteuer, etc.) aus dem Eigenkapital bedienen.

Das können locker 15% des gesamten Kaufpreises sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Genesis82
05.10.2016, 13:00

Warum sollte die Bank eine Finanzierung mit 30 Jahren Laufzeit nicht mitmachen? Selbst noch sehr viel längere Laufzeiten sind möglich, solange der Kreditnehmer die theoretische Möglichkeit hat auch noch so lange zu leben.

0

Schöner Gedanke. Nur hast du leider viele Aspekte vergessen. Aber die wichtigste Frage vorab, hast du Eigenkapital etwas zwischen 15-20.000EUR. Wenn ja kann man weiter planen und sich Überlegungen machen wenn nein solltest du lieber aus unzähligen Gründen sparen.

Du hast eine Menge an Kosten bei deiner Idee vergessen.

Du redest von 1.000 Euro WARM-Miete und einter Tilgung von 600,-

Wie du schon richtig bemerkt hast gibt es eine Warmmiete deine Tilgung wäre lediglich der Kalte teil also kommen dort noch je nach Ort und Lage 200-300 EUR drauf, dann brauchst du Versicherungen Risikoleben um den Kredit abzudecken was viele Banken voraussetzen und du musst dich Anteilig an der Wohngebäudeversicherung beteiligen. Dann kommen noch Kosten Bei dem Kauf, der Notar, und Steuer. Und nicht zu vergessen ist die Regelmäßige Sanierung des Gebäudes. Ich will nicht Gemein sein nur ehrlich du solltest dich ernsthaft Beraten lassen. und mache keinen 100.000 EURO Kredit auf 30 Jahre, keine Ahnung du Zahlst vermutlich effektiv 250.000 EUR und hast auch nur eine Zinsbindung von 10 Jahren wenn der Zins sich auf 4% erhöht kannst du dir die monatliche Zahlung nicht mehr Leisten. Und der Plan Mit der Hypothek ist Schwachsinn, bei so einer Langen Laufzeit zahlst du nicht den Darlehen ab sondern die Zinsen weshalb du nach 10 Jahren vielleicht 20.000 Euro vom Kredit gezahlt hast. Also spar dir etwas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du umgehst die hohen Mietzahlungen, bist allerdings sehr gebunden, da Du Dich finanziell auf 30 Jahre verpflichtet hast. Und, wenn Du doch mal wegziehen möchtest, ist das nicht ohne weiteres möglich und mit hohen Aufwänden verbunden, wenn die Wohnung veräußert werden soll.

Das wären meine Überlegungen. Wenn es Dir vorwiegend um den geldlichen Aspekt resp. Vorteil geht, sind Deine Überlegungen für Dich die richtigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist Du Dir bei den Zahlen im Rechenbeispiel sicher? Du vergleichst hier zwei völlig verschiedene Dinge: Eine Warmmiete und die nackte Tilgung des Kredits! Zur Rate kommen noch sämtliche Nebenkosten (dabei auch Versicherung, Steuer nicht vergessen) und jegliche notwendige Renovierungsmaßnahme muss von Dir getragen werden.

Deine Annahmen bzgl. Sicherheit kann ich auch nicht nachvollziehen:
Wenn die Zinsen steigen, steigt Deine monatliche Belastung auch massiv und die Wohnung ist nur dann für die vollständige Rückzahlung des Kredits als Sicherung tauglich, solange der Wert besteht. Bei einer Immobilienblase hast Du zwar für 300.000 EUR gekauft, bekommst das aber nicht mehr beim Verkauf.

Einen Aspekt, den Du nicht berücktigt hast, ist die Flexibilität: Wohneigentum verkauft man nicht einfach mal so - insb. wenn Du mit Grunderwerbssteuer, Makler und Notar u.U. 11+x% Kaufnebenkosten hast, die ja weg sind und nicht den Wert der Wohnung erhöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nachteile sind für so ein vergleich nicht relevant, aber das leben kann dir wie immer hunderte von knüppeln zwischen die beine werfen.

wenn du eigenkapital von ca. 20-30% der kaufsumme hast, dann ist es noch einfacher als ohne. und du musst sicherstellen, dass du über die gesamte laufzeit des kredits auch die tilgungen bezahlen kannst, sprich über einen sicheren job verfügst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr als korrekt, ich frage mich seit Jahren warum die Deutschen so wild sind aufs Mietezahlen, überall in Europa besitzen die Leute mehr Häuser/Wohnungen als hier. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?