Mit IBAN und BIC überweisen

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt eine Auswahlmöglichkeit. Bei meiner Bank hat man die Wahl zwischen einer Überweisung mit Kontonummer und BLZ und einer mit IBAN und BIC. Das kann man bestimmt irgendwo umstellen. Wenn du es wirklich nicht findest, dann ruf am Montag die Hotline an und frag die, wie du zur Überweisung mit IBAN und BIC kommst.

Dann solltes du dringend dein Banking Programm updaten. Das muß mindestens 2 Jahre alt und damit unsicher sein.

Du streichst einfach die ersten beiden Buchstaben und die ersten beiden Ziffern. Das ist/war nur die Prüfziffer. Dann folgen 8 Stellen Bankleitzahl. Dann folgt die Kontonummer im zehnstelligen Format. Das wars schon.

Du müsstest eigentlich irgendwo bei deinem Online-Banking auf SEPA-Überweisung umschalten können. Dann gehts auch mit IBAN und BIC

Hallo Gast 202,

dann gehe zu Deinem Kreditinstitut und lass Dir beschreiben wie man eine SEPA Überweisung im E-Banking erfasst.

Ich gehe davon aus, dass es angezeigt wird. Fernbeschreibungen sind jedoch schwer.

Schöne Grüße

Nach den beiden Buchstaben und der 2-stelligen Kennziffer steht die 8-stellige Bankleitzahl, dahinter die Kontonummer. Ist die Kontonummer kurz, werden die "fehlenden" Stellen mit Nullen aufgefüllt.

Zum Aufbau der IBAN:

http://www.iban.de/berechnung_iban.html

ist so nicht richtig, denn die Leerstellen bestehen vor der Kontonummer, nach der BLZ

0
es ist also kein entsprechendes feld vorhanden.

Dann hast du ein uraltes Programm. Bei Onlinebanking kann ich mir das nicht vorstellen. Guck mal ob da ein Button "SEPA-Überweisung" ist.

Wenn dir die alte Bankverbindung ( Ktnr. und BLZ ) bekannt ist, kannst du innerhalb DE noch bis Anfang 2016 diese verwenden...!

Eine IBAN Nummer gibts nicht - oder gibts eine offensichtliche Evidenz?

IBAN heißt International Bank Account Number, und Number heißt auf deutsch Nummer.

Die IBAN setzt sich zusammen aus

Länderkennung (zweistellig)

Prüfziffer (zweistellig)

BLZ Bankleitzahl (8-stellig)

und Kontonummer, die rechtsbündig eingetragen wird, die Leerstellen mit Nullen aufgefüllt werden.

Man muss sich somit beim eigenen Konto nur noch die Prüfziffer und
die Anzahl der Nullen merken; kompliziert wirds nur bei Fremdkonten,
weil man da alles abzählen muss.

Übrigens eine Erfindung aus USA, damit die weltweit abgegriffenen
Daten ordentlich recherchiert werden können; die amerikanischen
Geld-Rechercheure wissen gerne, wohin welches Geld wohin fließt - also,
was meine Oma mir überweist. Prost

Die IBAN und BIC Nummern stehen auf dem Kontoauszug drauf und im Internet gibst eine Seite die das umrechnet!

www.iban-rechner.de

Was möchtest Du wissen?