mit Hundeschauze imaginäres zuschieben

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Hornisse51,

bin auch Hundebesitzer und hatte einen Hund der sich sein SChlafplatz mit der Nase zurechtgemacht hat, aber er hat sich nie selbst verletzt. So richtig kann ich dir leider auch nicht helfen als dir zu raten mal einen Tierarzt telefonisch zu konaktieren, selbstverständlich wird dieser sagen er kann keine Ferndiagnose machen und du sollst dein Tier mal vorstellen.

Vielleicht wäre es wirklich gut du würdest einen Tierarzt um Rat fragen!

Lg, HasenMama87

Hallo Hasenmama87

danke für Deinen Rat, aber der Tierarzt konnte auch nicht helfen. ich nehm sie bis auf wenige ausnahmen immer mit. ist mir sowieso lieber sie ist bei mir. LG Hornisse51

0

ja, das machte mein hund auch immer und im alter verstärkt (wurde 22).

ich bin kein verhaltensforscher aber ich hab dazu eine vermutung.

das "schlafgruben" bauen ist ja nichts seltenes bei hunden. und dient ja auch dem schutz während des schlafes vor gefahren. ich nehme an das mit zunehmendem alter ja auch das verteidigungsvermögen abnimmt...und auch das erkennen von gefahren(durch verlust bzw. abnahme der sinne..in dem fall gehör) ein gesteigertes schutzbedürfnis entsteht.

dazu kommt ja noch eine gewisse altersenilität.

darin vermute ich die ursache.

aber wie gesagt....ist nur eine persönliche vermutung.

ich danke Dir, kann ich auch fast alles unterschreiben, aber alterssenil ist mein baby noch nicht. das war meine erste als sie 19 war. ich hoffe ich habe noch ganz lange freude mit ihr. ein ganz großes kompliment möchte ich dir machen, du hast deinen hund richtig ernährt, richtig geliebt, richtig gefordert. toll, sollen sich mal alle ein beispiel dran nehmen die ihr tier kugelrund füttern, die dann nicht mehr richtig laufen können. danke nochmal

0
@Hornisse51

ich denke es lag vor allem daran das ich meinen hund immer als hund behandelt habe. im positiven sinne gemeint. ich denke das sehr oft der fehler gemacht wird den hund aus falscher liebe zu sehr zu vermenschlichen.

ja..ich habe meinen hund immer geliebt...und eben aus diesem grund immer seine hundenatur in ihm gesehen. ich habe ihn so sehr geliebt das ich sogar das unvermeidliche einschläfern selbst übernommen habe. (unter anleitung eines TA natürlich) . aber nach 22 jahren verbundenheit und gegenseitiger liebe war ich der meinung ihr diesen letzten dienst selbst erweisen zu müssen. sie hat mir immer vertraut so wie ich ihr trauen konnte. und dieses vertrauen wollte ich ihr durch geborgenheit bis zum schluß geben.

danke für deine wirklich netten worte. auch dir und deinem "baby" noch alles liebe.

0

Keine Ahnung, warum sie das macht, aber süüüß ist sie!

Was möchtest Du wissen?