Mit Hobby Geld verdienen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du erst einmal nix zahlen willst aber trotzdem einen schönen Shop haben willst kannst du auch bei vondir.de oder ezebee.com verkaufen die haben beide eine kostenlose Shop Version die du bei Bedarf in Premium umwandeln kannst. Bei ebay hast du ja auch erst einmal einstell Gebühren und im Vergleich zu denen ist es bei Dawanda günstiger! ansonsten kannst du auch mal auf der Kreativbühne schauen, das ist eine Seite bei der Regalvermietungen aufgelistet sind die Handgemachtes für dich verkaufen viele davon auch nur für eine Servicegebühr. Zu dem was du verkaufen willst: Schmucanbieter haben sich in den letzten Jahren extrem gehäuft und als neuer Fisch in diesem Gewässer müsstest du da schon was außergewöhnliches haben und zu den Klamotten: informier dich mal genauer da gibt es ein paar mehr unschöne Richtlinien und Gesetzte was den Vertrieb von Textilien in der EU angeht... viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DAs anmelden eines Gewerbes wird hier immer als eine Art Schreckgespenst behandelt.

Das kostet gerade mal um die 25-26 Euro und ist in 15 Minuten gemacht.

Man kann doch einfach über eBay verkaufen, zumindest am Anfang udn kostet nur Gebühr, wenn etwas verkauft wird.

Das ganze wäre Umsatzsteuerlich ein Kleinunternehmen, also keine Umsatzsteuer. Das ist solange so, wie im Vorjahr unter 17.500,- Euro Umsatz gemacht werden.

Einkommensteuer klar auf den Gewinn, also Einnahmen minus Ausgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CrazyMidge1990 26.03.2014, 20:41

Also würde die Gewerbeanmeldung reichen und schon könnte ich über Portale verkaufen? Ebay ist vielleicht gar keine schlechte Idee.

Und wenn eine kleine Angabe in der Einkommenssteuererklärung reicht bin ich zufrieden.

17500,- Euro Umsatz werden es definitiv nicht, da ich das ganze nur nebenbei ausüben werde. Und falls es doch so viel wird kann ich ja immernoch umorganisieren.

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?