Mit Hinterkopf aus Stein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Gehirnerschütterung äußert sich(zumindestens bei mir)durch verschwommene Konturen in der optischen Wahrnehmung-als ob man durch eine verschmierte Fensterscheibe schaut.

Die Nackenschmerzen könnten auf ein sogenanntes HWS hindeuten,das meiner Kenntnis nach,immer dann entsteht, wenn der Kopf radikal in richtung Brust und/oder Rücken beschleunigt wird. Das die erst später auftreten kann an einem unbewusstem Schock liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du durchgehend Kopfschmerzen zast dann ist dass bestimmt eine Gehirnerschütterung.
Ich hatte auch schon mal ne leichte weil ich beim fussball en ball aus 2 m voll ins face bekommen hab.
Bin dann einfach nen tag im bett geblieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?