Mit Heizung an Geschlafen, Seitdem Halsschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das liegt daran, dass durch die Heizung die Luft sehr trocken ist. Wenn du die einatmest wird dein Hals natürlich auch trocken und gereizt. Am besten viel Wasser trinken und zuhause ordentlich durchlüften. Wird schon wieder weg gehen.

Die Heizungsluft ist einfach nur staubig - das reizt den Hals. Trockene Luft ist unschädlich. Anderenfalls wären alle Wüstenbewohner krank. Lüften und mal den Heizkörper reinigen.

0
@Onki73

Genau, wegen dem Staub werden auch meine Hände im Winter immer trocken..

0

Das trockene Luft für den Menschen schlecht sei, ist Unsinn.

An einem sonnig-kühlen Wintertag ist die Luft auch sehr trocken, weshalb keiner über Halsschmerzen klagt. Wie überleben die Polarforscher in kalter, trockerer Luft und die Beduinen in heißer, trockener Luft?

Schlecht ist nur der Staubgehalt der Heizungsluft. Der Staub legt sich auf den Atemwegen nieder und vergrößert damit enorm die Verdunstungsoberfläche, was einen trockenen und gereizten Hals verursacht.

Abhilfe schafft natürlich die Beheizung mit viel Wärmestrahlung (Flächenheizung, Ofen, etc.), die die Atemluft deutlich staubfreier hält. Ausnahme: Fußbodenheizung. Hier wird mit der sich vom Boden lösenden und aufsteigenden Warmluft viel Staub mit empor gerissen.

Siehe auch:

ich glaube nicht, dass das von der Heizung kommt, das ist eher Zufall. Es gibt Halstabletten in jeder Apotheke, ausserdem Hustenbonbons, die gut für den Hals sind. Gute Besserung!

Könnte schon sein, aber wenn dann gehen sie auch wieder weg:)) mach dir keine sorgen. Es könnte aber auch sein, dass sie von was anderem kommen.. Wenn sie wieder weg sind, schlaf am besten nochmal mit Heizung, dann weisst dus;)

Schlafen in geheizten Räumen ist äußerst gefährlich - gehe zum Arzt..............oder lies bei Google nach

Und in unbeheizten Räumen gibts oft Schimmel. Soll das denn besser zum schlafen sein?

0

Was möchtest Du wissen?