mit Hefe Alkohol herstellen verwendungszwecke?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi :)

Das Zeug kannst du trinken :)

Ich würde den von dir erhaltenen Alkohol allerdings destillieren wenn du ihn zur Desinfektion verwenden willst :)

Die Hefe fördert nur den Gärprozess ;)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hefe ist nicht giftig, der Alkohol schon.
Aber der Mensch ist nicht immer vernünftig, sodass der Alkohol auch als Genussmittel durchgeht.

Und die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass sich deine Eltern im Suff kennengelernt haben (im biblischen Sinne) oder dich sogar im Suff erzeugt haben.
Aber willst du dich als "Verwendungszweck" fühlen?

Und die Hefe wird meist rausgefiltert, aber nicht immer. Geh mal in den Supermarkt und such nach Hefeweiße. Das Wort "Weiße" kommt von Weizen, soweit ich weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hefe fördert den Gäreffekt. Wir machen uns im Frühjahr ein efrischendes leicht alholischen Getränk aus Fleiderblüten, Zitrone, Hefe, Weinstein. Es gibt viele ähnliche Rezepte. Frag Oma, die kennt das noch aus der Zeit als noch nicht Cola und SieKnallkopp usw gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Totalkaputt
03.02.2016, 21:15

wird die hefe da raus gemacht?

also gefiltert?

0

Was möchtest Du wissen?