Mit haferflocken abnehmen?

8 Antworten

Hier spielt natürlich auch die Gesamtkalorienmenge eine große Rolle. Nur durch ein Kaloriendefizit nimmt man ab.

Früher gab man Diabetikern Haferflocken, um den Blutzuckerspiegel zu senken. Die sog. Haferkur haben heute viele Menschen für sich wiederentdeckt. Wir kaufen abwechselnd in verschiedenen Supermärkten unsere Haferflocken, wobei wir darauf achten, dass konventionelle sich mit einer Packung Bio-Haferflocken die Waage halten

https://menschen-mit-diabetes.de/ratgeber/hafertage-diabetes

Man nimmt mit keinem Lebensmittel dieser Welt ab. Du kannst auch mit Pizza, Schokolade und Literweise Cola Gewicht verlieren. Entscheidend ist die Kalorienbilanz, nicht was man isst

Es kommt weniger auf die Marke an, eher auf die Menge, die du davon verzehrst. 100 g Haferflocken haben immerhin 350 kcal.

Wie viel und wie schnell du abnimmst, hängt zum Einen wie gesagt davon ab, wieviel du davon isst, was du sonst noch isst, ob du zusätzlich noch Sport treibst, wie dein Stoffwechsel schafft - und nicht zuletzt von deinem Ausgangsgewicht.

Was ich dir empfehlen kann: Overnight oats, da lässt du die Haferflocken fürs Frühstück über Nacht im Kühlschrank in Milch oder Saft quellen (daher sättigen sie gut), isst sie morgens mit Obst, Joghurt usw...

Aus Haferflocken kann man auch leckere Bratlinge machen.

Ich esse seit mindestens 5 Jahren jeden Morgen Haferflocken! Wie andere schon sagten kommt es auf dein Gesamtdefizit an, um abzunehmen. Aber Haferflocken sättigen und geben dem Körper viele Mineralien zurück. Wenn abnehmen, dann mit Haferflocken

Hängt davon ab was man sonst noch ißt, aber sie haben den Ruf, den Bluckzucker stabil zu halten. Egal welche, als Müßli mit Joghurt und Nüssen.

Was möchtest Du wissen?