Mit guten Qualifizierenden Hauptschulabschluss Fachinformatiker für Systemintegration werden oder doch noch Realschulabschluss nachholen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mach die Lehre, wenn du schon eine gefunden hast. Mittlere Reife bekommst du, wenn du die Lehre mit entsprechendem Schnitt abgeschlossen hast, automatisch. Als Anwendungsentwickler verdienst du später deutlich mehr. Ich bekomme aktuell 2750 netto. Dir muss aber klar sein, dass beide Richtungen völlig unterschiedlich sind. Es heißt zwar beides Fachinformatiker, aber beide Richtungen haben quasi nichts miteinander zu tun. Ich kann das gut beurteilen, weil ich den beruflichen Alltag aus beiden kenne.

Als Systemintegrator kannst du später mal Techniker machen. Als Anwendungsentwickler macht aus meiner Sicht nur ein Studium Sinn, wenn du weiter machen willst. Da musst du dich mathemässig dann aber auf was gefasst machen.

Beide Ausbildungen sind schwer zu bekommen. Anwendungsentwickler werden fast nur noch mit Abitur genommen. Systemintegratoren fast nur ab mittlerer Reife. Deswegen würde ich die Lehre machen, wenn es dein Wunschberuf ist.
Zukunft hat beides. Als Anwendungsentwickler musst du dich aber mehr dahinter klemmen. Denn deine Konkurrenz auf freie Stellen wird zum großen Teil aus Akademiker bestehen. Ich arbeite fast ausschließlich mit Akademiker zusammen. Ich mache das gleiche und verdiene das gleiche. Sofern wir von der gleichen Einstufung reden. Ich bin aktuell Senior Entwickler. Team-Leiter oder höher wirst du aber wohl eher nur mit Studium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Realschulabschluss solltest du alleine deswegen machen, weil du damit deine Chancen bei den Bewerbungen massiv steigerst. Es gibt auch viele gute Realschüler, Abiturienten und teils auch Studienabbrecher, die gerne Informatiker werden wollen und die sind im Bewerbungsprozess deine Konkurrenten. Ohne mindestens einen guten Realschulabschluss hast du bei den meisten Firmen keine Chance.

Wie viel du verdienst, kommt immer auch auf dein Verhandlungsgeschick an, in beiden Richtungen verdienen Fachinformatiker allerdings ganz gut. Davon kann man gut leben. Und ich hab gerade keine Lust, nach den Gehältern zu googeln, mach du das doch. Zukunftssicher sind die Jobs auf alle Fälle.

Weiterbildungen sind ein fester Teil der Arbeit als Informatiker. Vor 10 Jahren hatte noch keine Sau über Cloud-Computing geredet, heute sollte man in der Branche was mit dem Begriff anfangen können, und das ist nur ein Beispiel von vielen. Als Informatiker gehört lebenslanges Lernen zu deinem Berufsbild, da die digitale Welt ständig im Wandel ist.

Mehr Infos über die anderen IT-Berufe findest du hier http://www.it-berufe.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin eigentlich kein Fan davon, wenn man heutzutage mit einem niedrigen Schulabschluss aus der Schule kommt, denn die Zeit hat sich gewandelt und es wird immer schwieriger. Wenn du allerdings die Stelle bereits sicher hast, würde ich die Ausbildung machen. IT ist eine Zukunftsbranche. Da kommt es auf das Können an, nicht auf den Schulabschluss.

Wenn du später merkst, dass du weniger Chancen hast eine Stelle zu finden, kannst du die Realschule, Fachabitur oder Abitur noch nachmachen. Eine gute Ausbildungsstelle mit Hauptschulabschluss zu finden ist heutzutage gar nicht mehr so einfach. Wenn du soviel Interesse an diesem Beruf hast, dann mach es jetzt. In der IT gibt es soviele Weiterbildungsmöglichkeiten. Du musst nicht unbedingt in der Systemintegration bleiben. Du kannst dich später immernoch weiterbilden. Vielleicht willst du am Schluss dann doch noch ein Informatikerstudium dranhängen. Wer weiß?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also der Beruf klingt wirklich sehr vielversprechend und alles rund um die Technik, Computer, Programme wird sicher Zukunftstechnisch weiter bestehen bleiben! 

Trotzdem würde ich wahrscheinlich davor trotzdem nochmal den Realschulabschluss machen, weil damit hast du 1. sicher den Job und 2. bewirbt man sich mit dem Zeugnis ja immer! Also auch im Alter noch! 

Wenn das aber nicht funktionieren sollte oder du doch keine Lust haben sollte, dann ist dieser Beruf auch jetzt schon eine sehr gute Wahl. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manlooch
18.07.2017, 20:22

Danke! Allerdings hätte ich noch eine Frage ich dachte ,wenn man einen Beruf gelernt hat ist das Zeugnis nicht mehr so wichtig. Ich dachte das , weil man ja die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat.

0
Kommentar von Marbuel
19.07.2017, 10:49

Er hat jetzt sicher eine Ausbildung. Ob er später eine hat, steht in den Sternen. Meinst du, du machst Realschule und hast dann sicher einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker? Im Leben nicht. Es wäre dumm, eine sichere Ausbildung nicht anzutreten.

0

Bewirb dich einfach auf die Stelle. Wenn du genommen wirst, ist alles gut. Wenn nicht, dann mach den Realschulabschluss. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung fragt niemand mehr, welchen Schulabschluss du hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach bitte deine Fachoberschulreife! Im Anschluss am besten (Fach-)Hochschulreife.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manlooch
18.07.2017, 20:20

Das ist immer leichter gesagt als getan. Ich hatte ja geschrieben am besten ohne Studium.Trz Danke!

0

Was möchtest Du wissen?