Mit Gold Geldwäsche betreiben nicht verboten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es einen Riegel. Früher war die Grenze bei 15.000 Euro, jetzt ist sie glaube ich bei 2.000 Euro. Ab der Grenze musst du dich beim Kauf ausweisen.

Moin!

Auch für die Herkunft des Geldes braucht man einen Nachweis. Wenn man also jetzt bei jemandem der Hartz 4 bezieht für 100.000€ Gold findet und er nicht nachweisen kann woher die 100.000€ dafür kommen, dann wird es eingezogen, wegen Geldwäscheverdacht.

Liebe Grüße

Ihr Trauschmuck Sperling Team

Was möchtest Du wissen?