mit gimp bearbeitete bilder...

5 Antworten

Bei Grafikprogrammen kann es schon passieren, dass man versehentlich das Originalbild "überspeichert". Allerdings wird man im Normalfall gewarnt, ob man wirklich die bereits vorhandene Datei abc.jpg durch die gleichnamige neue datei abc.jpg ersetzen will.

Sofern man da nicht blind "ok" drückt, besteht eine gute Chance, dass dein Ausgangsbild noch irgendwo auf dem Rechner existiert.

Gimp 2.8 zwingt eigentlich dazu, das Bild im Gimp-eigenen Format xcf zu speichern. Wenn man das Bild in einem anderen Format speichern will, dann soll es eigentlich über die "exportieren" Funktion gemacht werden, so dass auch hier die Möglichkeit besteht, dass das Originalbild noch irgendwo ist

Solltest du mit Ebenen gearbeitet haben, dann schau einfach mal, ob vielleicht noch in einer der unteren Ebenen die Originalaufnahme vorhanden ist. Ggf. speicherst du diese Version erst einmal als xcf und machst dann Arbeitsschritte wie etwa "Bild zusammenfügen" rückgängig, bis du so wieder an dein Ausgangsbild kommst.

Viel Glück. :-)

Wenn Du nach der Bearbeitung des Bildes einfach auf "Speichern" geklickt hast, dann ist das Original tätsächlich nicht mehr da, weil Du die Datei einfach überschrieben hast. Du hättest auf "speichern unter" dem bearbeiteten Bild einen anderen Namen verpassen müssen

hab ich ich klicke immer auf ''speichern unter'' aber ich kann das Original trotzdem nicht finden :/

0
@TCnator

hmmm dann muss das original auch noch da sein. Hast Du mal die "Suchfunktion" auf Deinem PC genutzt? Name des Bildes dort eingeben und los gehts

0

Ne das ist eigentlich nicht so also du musst auf speichern unter gehen leg dir das Original auf den Desktop es wird noch da sein :D aber wenn du die Bilder als Png oder ipeg haben willst muddt du auf extrahieren gehen, das Original dürfte aber in keinem Fall verschwinden

Was möchtest Du wissen?