Mit freundlichem Gruße?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Man durfte. Ein angefügtes Dativ-"e" war vor etwa fünfzig Jahren in hochsprachlichen Texten noch geläufig, obwohl es selbst damals schon eine leicht altertümliche Anmutung hatte.

Solltest Du keine ironische Note beabsichtigen -- wovon ich nicht ausgehe --, lass es lieber.

"Mit freundlichem Gruße und dem innigsten Ausdrucke meiner vorzüglichsten Hochachtung und demütiger Ehrerbietung verbleibend, schließe ich nun dieses Sendschreiben mit der Hoffnung auf Eure hochwohllöbliche Gewogenheit ab und erwarte voll Hoffnung und Freude Eure überaus geschätzten Antwort ..."

So oder ähnlich kommt heutzutage nicht so gut.

:-)

LG

Schreibe an die Ende deiner Bewerbung lieber "Mit freundlichen Grüßen". Klingt besser und ist deutlich Zeitgemäßer.

Möge er sich so ausdrücken. Mich störet es mitnichten.........

Ich wünsche Dir alles Gute.

Ja, sicher, aber nicht mit freundlichem Gruße, sondern einfach "mit freundlchem Gruß".

Wenn zu Beginn eines Briefes eine Anrede steht, gehört auch ein Schlusssatz dazu.

Richtig heisst es: Mit freundlichen Grüßen

Alles andere hinterlässt einen seltsamen Beigeschmack beim Lesen.

Heutzutage lässt man meistens sogar das "Mit" weg. Schreib lieber einfach nur Freundliche Grüsse.

lg

Ja, darf man. Alternativ: "mit freundlichen Grüßen"... Was im Plural erlaubt ist, denk ich, ist auch im Singular erlaubt...

"Gruße" ist doch schon ziemlich veraltet :)

Was möchtest Du wissen?