mit frau getrennt nicht verheiratet tochter 4monate wie lange und wann darf ich meine tochter sehen und ab wann darf sie bei mir schlafen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn das Kind nicht mehr gestillt wird könnte es eigentlich ab sofort bei dir regelmäßig übernachten , wüßte nicht was dagegen sprechen sollte , es kennt dich ja als Vater von Geburt an und du bist ja sicher im Stande das Kind ordentlich zu versorgen ............. ich hoffe mal für dich das die Mutter nicht so egoistisch ist und das mit allen Mitteln verhindern will , was ja leider oft der Fall ist nach einer Trennung ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird wohl auf den Einzelfall ankommen,. welche Beziehungen hat das Kind zu dir, wie hast du dich vorher um es geküümmert bzw habt ihr nach der geburt noch zusammen gewohnt usw.

Bei so etwas geht man normal in kleinen Schritten vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackstorm2017
17.01.2017, 18:12

Bis vor 1woche hat sie mit der kleinen noch bei mir gewohnt ich habe mich sehr gut um beide gekümmert war bei jedem arzt termin mit usw. Wegen meiner ex ist die Beziehung kaputt gegangen

0

In diesem Altern sagt man, eher kurze, dafür häufigen Umgang.

2-3 mal in der Woche 2-3 Stunden.

Das wird dann langsam gesteigert.

Übernacht ist sehr vom Kind abhängig.

Bei manchen geht das schon mit anderthalb, bei anderen erst ab 3.

Wenn allerdings die Oma das Kind über Nacht zum Sitten bekommt, dann spricht auch nichts dagegen, wenn es beim Vater übernachtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vogelstation
18.01.2017, 19:08

du redest unsinn, die antwort ist falsch. vor 30 jahren, wurden vielleicht teilweise noch solche kuriosen umgangsurteile getroffen. heute tut dies kein mensch mehr.

die laufende rechtsprechung ist eine andere und beinhaltet auch bei kleinsten babys immer öfter das wechselmodell.

0

hast du die vaterschaft anerkannt? hast du das gemeinsame sorgerecht?

dein umgangsrecht hat folgenden umfang oder kann diesen haben:

- 2-3 nachmittage die woche mit einer übernachtung

- jedes zweite wochenende mit einer übernachtung

- hälftige ferien und feiertage (siehe ferienplan des bundeslandes wo dein kind lebt)

- 3 wochen sommerurlaub

das wäre so der gängige umfang den du einfordern kannst. auch gegen ein wechselmodel spräche nichts. willst du denn, dass das kind bei der mutter verbleibt oder kannst du dir auch vorstellen, das dein kind durch dich groß gezogen wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackstorm2017
17.01.2017, 18:14

Wir haben das gemeinsame sorgerecht und ich habe die Vaterschaft anerkannt . Aber wie gesagt meine Tochter ist erst 4monate alt. Und das jugendamt sagt nur 4 Stunden pro Woche 2x und keine Übernachtung bis sie 2jahre oder 3jahre alt ist

1

Was möchtest Du wissen?