Mit fast 13 Jahren alleine in Die Stadt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was machen denn die, die seit der 5. dort zur Schule gehen?

Sage ihr, dass du das ja irgendwann mal üben mußt. Jetzt in den Ferien wäre es ein guter Zeitpunkt. Es ist nicht so viel los und es geht tagsüber.

Versprich ihr dein Handy mitzunehmen und dich sofort zu melden, wenn es Probleme gibt.

Versprich ihr immer in der Gruppe zu bleiben.

Sag ihr das du sie ganz doll lieb hast, aber irgendwann müßtest auch du mal erwachsen werden. Dann drückst du sie herzhaft und gibst ihr einen dicken Knutscher. Da müsse sie jetzt wohl durch, aber sie könnte sich auf dich verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die Reaktion deiner Mutter überzogen. Mit 12 ist man kein Kleinkind mehr und in einer Gruppe sollten Eltern ihren Kinder tatsächlich einfach mehr zu trauen.
Ich lebte mit 12 auch auf dem Dorf, musste 20 Minuten mit dem Bus zum Bahnhof fahren und dann, je nach dem ob Zug oder Sbahn noch mal 25 Minuten/40 Minuten nach München in die Stadt.
Das durfte ich aber auch mit Freunden schon ab 12 Jahren. Nur zur Oktoberfest Zeit durfte ich das nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mein Sohn ist 11 und darf mit einer Gruppe anderer Gleichaltriger mit der Bahn in die nächste Stadt zur Skaterhalle fahren. Ich bringe die Jungs zum Bahnhof und hole sie dort wieder ab. Sie müssen nicht umsteigen und dann dort vom Bahnhof noch einen knappen km zur Halle laufen.

Ich finde es ok, solange sie zusammenbleiben. Außerdem bin ich über Handy immer zu erreichen und mein Sohn auch. Das ist eine Grundvoraussetzung - und ich vertraue meinem Sohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit 12 darf deine mammi dir das noch verbieten, egal was wir finden. Die stadt ist schliesslich auch nicht ungefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?