Mit falschen Angaben beworben?

7 Antworten

Wieso hast du denn falsche Angaben gemacht?

Bei manchen Studiengängen musst du zur Immatrikulation das Zeugnis vorlegen (ggf. amtlich beglaubigt). Spätestens da fliegt dein Schwindel dann auf. Wenn der Studiengang nicht zulassungsbeschränkt ist, dann brauchst du keinen Notendurchschnitt.

Sollte die Universität allerdings im Nachhinein auf die Unstimmigkeiten aufmerksam werden, kann die Immatrikulation widerrufen werden und du fliegst raus.

Das wirst du ja dann sehen. Außerdem könnte die Berechnung ja noch hinkommen, wenn die für das Bewerbungsfach unwichtigen Fächer weggelassen würden (z.B. Musik, Kunst, Religion etc.).

Vielleicht bekommst Du einen Termin zur Immatrikulation, vielleicht auch nicht. Spätestens bei einem eventuellen Immatrikulationsversuch wird jedoch Dein Zeugnis verlangt - und dann kannst Du Dein Studium vergessen.

Was möchtest Du wissen?