Mit Expartnern weiterhin befreundet sein?

7 Antworten

Ich bin seit 4 Jahren von meinem Ex getrennt, haben aber immer noch Kontakt. Er half mir bei meinem Umzug heuer und ist immer zur Stelle, wenn's brennt.

Auch mit meinem ersten Mann blieb ich bis zu seinem Tod befreundet, gab seiner Tochter Nachhinfeunterricht, etc.

Probleme hatten immer nur die neuen Partnerinnen der Exmänner, die unseren Kontakt misstrauisch beobachteten und eifersüchtig waren.

Ich kann dir aber versichern, dass bei meinen Exen und mir die Hormone keine Rolle mehr spielen und der Kontakt wirklich nur freundschaftlich ist. Ein Kontaktverbot durch meinen neuen Partner würde ich nicht akzeptieren, wenn die Freundschaft im Rahmen bleibt. Käme es aber zu täglichen Telefonaten oder mehrmaligen Treffen in der Woche, wäre mir das auch nicht recht.

Was spricht dagegen, mit dem Ex weiterhin in Verbindung zu bleiben? Schließlich hatte man ja auch schöne Zeiten zusammen und sofern keine feindschaftlichen Gefühle füreinander da sind, muss ich nicht jeden Ex aus meinem Leben verbannen.

Noch was: Ich habe es immer vermieden, den Ex über seine Neue auszufragen.

0

Nein, denn biologisch gesehen, wirst du dich immer von dieser Person angezogen fühlen und Hormone produzieren.

Ich würde mir erstmal Zeit für mich nehmen und eventuell nach ein, zwei Jahren wieder Kontakt aufnehmen, wenn von beiden Seite Interesse an einer Freundschaft besteht.

Das kann ich nicht bestätigen! Ich fühle mich von keinem meiner Expartner mehr sexuell angezogen, und wir stehen aber noch in Kontakt.

0

Ich persönlich würde mich nicht freuen wenn mein Partner noch mit seiner ex befreundet wäre und sie noch Dinge Unternehmen,denn schließlich haben sie sich auch mal geliebt. Oft klappt es auch nicht und es ist auch komisch mit seinem ex über den neuen vielleicht zu quatschen.

Was möchtest Du wissen?