Mit Essig Himmel vor Wolken reinigen?

10 Antworten

Da Wolken sich in mehreren hundert oder mehreren tausend Metern Höhe befinden und ein Volumen von mehreren km³ haben können, lassen sie sich durch ein Schälchen Essig nicht beeinflussen.

Hallo, lass dir nichts von den anderen Unwissenden hier so einen quatsch erzählen! Natürlich kann man mit Essig den Himmel reinigen, insbesondere die Chemischen und künstlich hergestellten Wolken (Geoengineering) kann man damit wunderbar vernichten!!! Weil beim verdampfen von Essig entstehen Acetat-Ionen die die Chemie in der Luft binden und auflösen. Ich empfehle dir besonders Essigessenz 25% mit Wasser zu binden, und dann mit einer Sprühflasche zu versprühen, sehr effektiv. Wenn man geübt ist, kann man damit auch ganze Wolkenwalzen durchbrechen, auch Haarpstrukturen am Himmel lassen sich damit vernichten. Das ist dann ein vernichtender Schlag gegen den faschistischen, militärischen Industriekomplex, kurz NWO!! Probiere es einfach aus. :-) Die Azteken haben mit Essig auch den Himmel gereinigt. Das jemand behauptet es wäre Blödsinn, deutet nur darauf hin, das die Faschisten angst haben, wenn man mit billigen Methoden gegen das ausbringen von Chemtrails vorgehen kann. Und noch eine Info: Die natürlichen Wolken verschwinden damit nicht, sondern nur die künstlichen Möchtegernwolken die durch Geoengineering produziert werden. Einige Essiganwender berichteten davon, das nach wären eines Einsatzes von Essig in warmen Monaten sich Endladungsgewitter gebildet haben und die Chemtrails neutralisiert haben. In den Chemtrails sind unter anderem auch Aluminiumpartikel enthalten, die man mit Hilfe von Kurzwellen beliebig steuern kann. Sie sind also in den künstlichen Wolken enthalten... Auch das raus stellen von großen Schalen Essig im Garten ist sehr positiv, weil es die umliegende Luft wunderbar reinigt. Weiß ich aus eigener Erfahrung. Und zusätzlich kann man Orgonit mit einbeziehen, das energetisierter Essig noch effektiver wird. Es zieht vor allem viele Vögel an, da die Luft dort sauberer und virtualisierter ist. Was meinst du warum die Bauern mittlerweile ihre Gülle nur noch kurz vor dem Regen auf ihren Feldern verteilen dürfen?? Denke bitte an die Acetat-Ionen! Den es löst ebenfalls die Chemie am Himmel auf, die illegal auf die Bevölkerung wie Insekten gesprüht wird. Und für das alles muss man keinen Abschluss oder dergleichen nachweisen, man muss lediglich seinen Geist und seine Augen richtig benutzen! ;-) Kurz und knapp, man kann mit wenig Aufwand Milliarden Schäden entstehen lassen, der den faschistischen Industriekomplex in die Knie zwingt, und das zu Recht!

Aufrechte Grüße, und höre auf dein Bauchgefühl!

Woher ich das weiß:Recherche

Du kannst dich auch in den Garten stelen, deine Hose runterziehen und den Wolken dein blankes Hinterteil zeigen. Irgendwann werden sie auch verschwinden. Aber weder dein Hinterteil noch der Essig sind der Grund dafür.

Wolken verschwinden eben irgendwann. Der Essig hat damit nichts zu tun, aber wenn man ihn in den Garten stellt verschwinden die Wolken, weil sie es eben immer tun, egal ob Essig oder kein Essig.

kann ich mir nicht vorstellen.

So schnell verdunsten die Gase gar nicht bis zum Himmel, vom Essig.

Vielleicht Zufall oder ein starker Wind gekommen

Was möchtest Du wissen?