Mit einer Vorstrafe auf Bewährung zur Bundeswehr?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also du wirst Da gefragt Mit vorstrafen Ein kumpel hatte eine Vorstrafe und des War ne Koerperverletzung und wurde nicht Angenommen. er wäre t1 Gewesen. :S

Emanreztum 11.07.2011, 03:11

Vielen dank, weisst du vielleicht ob dein Kumpel auch einen Eintrag im Führungszeugnis hatte, oder war das sauber und die haben das über andere Wege herausgefunden?

0
Emanreztum 11.07.2011, 03:11

Vielen dank, weisst du vielleicht ob dein Kumpel auch einen Eintrag im Führungszeugnis hatte, oder war das sauber und die haben das über andere Wege herausgefunden?

0

Wahrscheinlich stehen deine Chancen auf Einstellung sehr schlecht, denn neben dem Führungszeugnis ist auch noch das Erziehungsregister von entscheidender Bedeutung. Wenn du eine Strafe auf Bewährung bekommen hast, dann bist du auch vorbestraft. Schuldig gesprochen aber nicht verurteilt? Wie soll das gehen? Warum hast du wohl die 100 Sozialstunden aufgebrummt bekommen. Du solltest auf jeden Fall die Frage mit Ja beantworten-nur Offenheit zählt.

Emanreztum 13.07.2011, 03:49

Und bei einem Eintrag im Erziehungsregister wird man abgelehnt? auch wenn es "nur" einer ist und dieser auch "nur" mit sozialstunden bestraft wurde?

0

Du musst wissen im fürhungszeugnis steht nicht alles es gibt noch ne andere stelle da stehn ganz andere sachen drin als im führungszeugnis und der Mad wird natürlich auch die nach gucken. nur frag mich nit mehr wie das heißt. aber wen du nicht rechtskräftig verurteilt worden bist wird auch da nix drin stehn obwohl ja auch eine bewährungsstrafe eigt. ne veruteilung ist und somit drin stehn muss/müsste. Kannst ja mal gucken ob in deiner nähe eine anwaltskanzlei ist die dir da hilft vllt sogar umsonst ne beratungs sitzung oder so^^

Emanreztum 10.07.2011, 23:55

Ja es handelt sich ja nicht um eine normale bewährungsstrafe also keine haftstrafe auf Bewährung sondern lediglich eine Vorstrafe zur Bewährung, ich muss auch im Gegensatz zu anderen Leuten auf Bewährung nicht jede woche/jeden monat zu einem Bewährungshelfer oder so, nur ich darf diese 2 Jahre nicht gegen die Auflagen verstoßen sonst gibt es doch eine vorstrafe + weitere sozialstunden oder ähnliches. Weisst du vielleicht wie die Bundeswehr das generell sieht mit leuten die einmal staffällig geworden sind ? heisst das direkt nein? oder machen die das dann von der tat und den umständen abhängig?

0
darkcry 11.07.2011, 00:07
@Emanreztum

naja ich glaube nicht das die das von der tat herr abhängig machen und ich würde sagen brandstiftung würd auch nicht grade für dich sprechen wen du verstehst. Aber so wie du dass jetzt geschrieben hast denke ich mal taucht es nicht auf und könntest glück haben

0

Mach Dir keinen Stress. Ruf morgen einen Wehrdienstberate mit der Frage an und gut ist. Dem brauchst Du noch nicht mal Deinen Namen sagen und dann weisst Du alles. Spar Dir den Weg zum Anwalt, denn der bringt nix. Der Wehrdienstberater (findest Du super schnell unter google fuer Deine Region oder wo anders) kostet nix und hilft Dir schnell bei solch einer Frage am Telefon.

Du wirst an vorderster Front als Flammenwerferbediener eingesetzt werden.

florian4uby 11.07.2011, 00:20

lach. Die Antwort ist gut. :-)

0

Was möchtest Du wissen?