Mit einer schlechten Zeiten abschließen, aber durch Freund werde ich immer wieder dran erinnert - Kontakt abbrechen, aber wie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auf keinen fall blockieren. Er ist schon gebeutelt genug und hat das nicht verdient. Wenn es für dich so gar nicht mehr geht, dann lass den kontakt langsam einschlafen. Antworte ihm immer seltener, keine gegenfragen mehr stellen, nicht von dir aus melden, öfters mal sagen, dass du gerade viel um die ohren hast und nicht schreiben kannst.

Ist nicht die feine art alles, aber ich fürchte, dass abruptes abblocken oder die harte wahrheit ihn zu sehr kränken würde.

Obwohl... Du könntest ihm vielleicht doch ganz zaghaft mitteilen, dass du an dir gemerkt hast, dass dich der kontakt mit ehemaligen mitpatienten runterzieht. Sag ihm, dass du auch noch kontakt mit 1-2 anderen aus der therapie hattest und es dir mit allen so geht (dann denkt er nicht, dass es nur gegen ihn geht) und dass du dich nun ejtschieden hast, dass es besser für dich ist dich von allen zu distanzieren.

Ich glaube, die idee finde ich besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blockieren sieht er aber hey...wenn die Wahrheit nicht zieht oder vlt sogar ihn sehr verletzen könnte weil er ja Psychisch labil ist würde ich ihn trotzdem blockieren oder wenn Du einfach nicht mehr antwortest wird er i.wann das Interesse verlieren. Es ist manchmal schwer die Wahrheit auszupacken weil man auch etwas bei dem Anderen zerstören könnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich habe mir deine Frage ganz durchgelesen und eigentlich hätte so ein Mensch es nicht verdient, einfach so geblockt zu werden. Aber ich glaube was du gerade machst, macht ihr nicht besonders glücklich. Wenn du mit ihm abschließen willst, kannst du ihn vllt darauf etwas vorbereiten. Also nicht abrupt blockieren oder so. Andererseits kannst du ihn einfach so blockieren, was ich dir aber nicht empfehlen kann. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Falls nicht sorry.😔

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich gut verstehen. So was kann zur Belastung werden. Und bei dir doppelt, weil es dich an deine schlechte Zeit erinnert, mit der du endlich abschließen möchtest.

Lass es dabei, dass du immer seltener antwortest. Vielleicht merkt er es dann ja selber, dass du kein Interesse mehr hast.

Mir erging es ähnlich. Ich war auch in der Psychiatrie. Und an mich hatte sich ein Mann gehängt, der sonst wenig bis gar keinen Kontakt hatte. Er nahm meine Kontakte mit auf.

Nachdem er entlassen wurde, rief er mich mindestens einmal pro Woche an. Ich wusste gar nich tmehr, was ich noch erzählen sollte. Er träumte immer von der schönen Zeit in der Klinik. Aber für mich war das ein abgeschlossenes Kapitel. Also antwortete ich auch nur noch knapp und ausweichend. Ich wollte ihn nicht an meinem Leben teilhaben lassen.

So schlief der Kontakt langsam ein. Er meldete sich nicht mehr. Und ich bedaure das auch nicht.

Und du musst kein schlechtes Gewissen haben, wenn du auch so reagierst. Du bist kein Therapeut, der sich um das Seelenheil des Bekanntn kümmern müsste. Du musst dein eigenes Leben leben.

Alles Gute

Virginia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib ihm doch, du hättest jetzt einen neuen Freund und der wäre etwas eifersüchtig auf sonstige Bekanntschaften .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?