Mit einem Sächsischen Fischereischein in Hamburg angeln.

4 Antworten

Um an deutschen Gewässern Angeln zu dürfen, benötigt man 2 verschiedene Lizenzen die gerne beide als Angelschein bezeichnet werden. Dies führt immer wieder zu Verwirrungen.

Zunächst einmal braucht man einen Fischereischein. Dieser ist quasi die schriftliche Bestätigung der Behörde, dass Du die Angelprüfung abgelegt hast und Dich durch belegen eines Kurses zuvor dafür qualifiziert hast, den Angelsport waidgerecht zu praktizieren. Dieser Schein wird von den Ländern ausgegeben. Grundsätzlich sind die Scheine aber in ganz Deutschland gültig. Ein sächsischer Schein gilt auch am Bodensee oder in Hamburg.

Die zweite Lizenz ist die so genannte Fischerei-Erlaubniskarte. Diese erlaubt dann das Befischen eines bestimmten Gewässers oder von Teilen desselben. Um diese Lizenz bekommen zu können, ist der oben genannte Fischereischein erforderlich.

Du kannst also unbesorgt mit Deinem sächsischenn Schein in HH zur entsprechenden Ausgabestelle gehen und Dir eine Lizenz zum Angeln besorgen.

Petri Heil!

Lese bitte genau was Zellerbue geschrieben hat.Besser hätte ich auch nicht beschreiben können.Es stimmt alles perfekt.Das hätte man dir beim Lehrgangzum Fischerreischein erklären können.

Normalerweise werden die Scheine untereinander anerkannt. Ausnahmen bestätigen die Regel. 

Ruf doch einfach mal bei nem Hamburger Angelverein an und frag.

Was möchtest Du wissen?