Mit einem Messgerät einen Defekt von CPU und Grafikkarte oder Arbeitsspeicher prüfen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einem Freund von mir ist wohl oder übel das Mainboard durchgebrannt, nachdem er seine neue Grafikkarte eingesetzt hat.

war hoffentlich weit genug drin -> besonders AGP nimmt einen das Übel wenn die zu weit raus guckt !!!

Brandstellen ?

Prüfe die Komponenten in anderen PCs

BIOS-Beep-Töne oder PCI Diagnosekarten -> in PCI-Slot des Motherboards stecken ht tp://kuerzer.de/BvLOaE2FJ

ggf. Netzteiltester besorgen

AMD Athlon 64+ und DDR 1 oder 2 Ramm (4 x 1 GB). Grafikkarte leider derzeit mir nicht bekannt (wohl NVIDIA).

Alte Motherboards schwer zu finden !

Günstig Aufrüsten empfohlen ->

z.b. als Set/ Bundle http://www.arlt.com/Hardware/PC-Komponenten/Bundles/Bundle-arlt-8.html incl. CPU: AMD Athlon II X2 270 (3,4GHz) AM3+ und AM3+ Micro-ATX Motherboard: ASRock 985GM-GS3 FX (Ich habs verbaut & bin zufrieden) und 2x 2 GB DDR 3 RAM (-> Arlt.com hat auch shops in Deutschland)

-

kannst auch einzeln kaufen (Mindfactory, Arlt) -> M3+ Micro-ATX Motherboard: ASRock 985GM-GS3 FX (unter 38 Euro) und Kit: 2x 4 GB DDR3 1600 Kingston Hxperx ( KHX1600C9D3K2/8GX ) (50 Euro) und AM3+ 4 bis 6 Kern Phenom 2 oder Bulldozer und passendem Kühler (möglichst bis zu 125 Watt)

und sehr empfohlen: Neues 400 Watt (oder mehr) 24 Pin ATX 2.x 80+ Netzteil holen (Superflowser, Bequiet) (~50 Euro)

INFO: ASRock 985GM-GS3 FX ( hat: 1x IDE [ggf. 80 Adriges IDE-Kabel holen] für 2 Geräte, 4x SATA2, 1x Floppy/Diskette [ggf. langes Floppy-Kabel holen], Notnagel OnBoard-Grafik Radeon HD 3000 mit VGA, Parallel Pins [ggf. slotblende holen], PCI-E 1x über Grafikkarten PCI-E 2.0 16x ) Ich habs verbaut & bin zufrieden -> alle vorhandenen Laufwerke & das Gehäuse können weiter verwendet werden

Info2:

Beispiel CPU aus Set/ Bundle: "AMD Athlon II X2 270 2-Kern (3,4GHz)" (60 Euro) hat 65 Watt TDP Strom-> Wärme, zuzüglich Kühler (10 bis 50 Euro) -

Besseren CPU: AMD FX-Series FX-4100 4-Kern (3,6GHz) 95 Watt TDP Sockel AM3+, Box - inkl. Kühler (~100 Euro)

Lies IMMER die Englische Bedienungsanleitung, nicht die fehler-verseuchte Deutsche

Wärmeleitpaste (z.B. 4 Euro: Arctic Cooling Arctic MX-4 4g) nicht vergessen

Grafikkarte: ATI/AMD: Radeon HD 7750 oder 7670 oder 6670 oder nVIDIA Geforce GTX 650 ( je 100 bis 150 Euro)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Ahnung von Mess und Regeltechnik wird das wohl ein wenig schwer für Dich das zu messen,da hilf wohl nur ausprobieren mit neuem Mainboard,wobei die Frage ist ,ob es überhaupt noch Mainboard zu kaufen gibt,wenn der Rechner schon 5-7 Jahre auf dem Buckel hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Teile in einem intakten Rechner zu prüfen, wäre wie Russisch Roulette und würde den anderen Rechner bei Fehlern nur beschädigen! Viele PC Händler bieten auch Überprüfungen von PC Komponenten an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Nein.

  2. Wenn das System so alt ist, würde ich in eine komplettes neues investieren anstatt an dem alten Krempel festzuhalten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?