mit einem abi (maschinenbautechnik) schneller zum kfz meister?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mit abi kannst die lehrzeit(gesellenbrief)verkürzen aber den meister ersetzt dir keiner.da ist wissen und können gefragt und das kommt aus der praxis.kannst doch einen test machen,wechsel mal einen zahnriemen von einem auto.aber alleine und dann merkst was dein abi wert ist,in dem fall nichts

"Aber mein Sohn hat doch Abi, dann muss er auch so was machen? und dann macht man sich doch schmutzig" sagte mal eine Arbeitskollegin zu mir als es darum ging eine Lehre als Kfz-Mechaniker für ihren Sohn zu bekommen.

Unsere Söhne wollten Kfz-Mechaniker werden und haben sich bei der gleichen Werkstatt beworben. Zunächst aber mussten sie eine praktische Aufgabe erfüllen, einen Vergaser zerlegen und wieder zusammenbauen.

Und da glaubte meine Kollegin doch tatsächlich das ihr Sohn mit Abi das nicht machen muss. Mit Abi bist du nicht unbedingt intelligenter und ob du das Handwerkliche Geschick hast ist eine zweite Frage. Die Praxis spielt eine sehr große Rolle bevor du mal an den Meister denken kannst!

Also mache erst deine Lehre und dann kannst du immer noch den Meister machen .............mit genug Kenntnis und Können.

Übrigens mein Sohn hat seine Lehre gemacht und inzwischen auch seinen Meister.

Ich glaube jeder Handwerks- und Industriemeister würde seine eigene Meisterurkunde inklusive dem Rahmen fressen wenn das funktionieren würde.

Glaubt ihr Spassvögel ernsthaft mit einem Fachabi (mehr ist es ja nicht), ist Berufserfahrung und fachliches Können gleich Inklusive.

Es ist schon grausam genug das die Mindestzeit als Geselle abgeschafft wurde, aber man muss Geselle sein. Die Ausbildung ist sehr stark praxisbezogen, nur mit einem "Abi" schaffst du mit Müh und Not den fachübergreifenden Teil, aber in den fachspezifischen Teil siehst du die Sonne nicht mehr.

Die bestandene Gesellenprüfung ist übrigens eine Grundvoraussetzung überhaupt für die Meisterprüfung zugelassen zu werden. 

Ein Abitur ist indes weniger wert als ein Gesellenbrief.

0
@Anatolij32

Im Normalfall ist ein Abitur eine rein schulische Ausbildung, du kannst sowas nicht mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung vergleichen.

Das hat nichts mit Wert zutun, es gab eine Zeit wo ein Abitur der Weg in Richtung Studium war und nichts anderes. 

Bei einer Gesellenausbildung werden dir andere Fertigkeiten vermittelt und richtig  man kann dabei auch parallel sein Abi machen oder das Abi vorher haben, aber das ist nicht relevant für den Meister, da braucht man die erfolgreich abgeschlossene Gesellenausbildung.

0

Was möchtest Du wissen?