Mit E- Zigarette rauchen aufhören?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Deine Frage ist etwas verworren....  😏

Grundsätzlich... E-Zigaretten werden gedampft!

Wenn Du seit 2 Tagen nur noch Deine E-Zigarette nutzt, bist Du nun Nichtraucher!

Leider fehlen diverse Fakten in Deiner Beschreibung, deswegen lässt sich manches nur mutmaßen.

Von herkömmlichen Tabakzigaretten geht ein extremes Suchtpotential aus.

Die meisten Raucher verfallen der Sucht. Das ändert sich nicht nach 2 Tagen Dampferei. Jedoch verändert sich das Suchtverhalten langsam, da Nikotin in Reinform ein nur sehr geringes Suchtpotential besitzt.

Wer nie geraucht hat und dann E-Zigaretten mit nikotinhaltigem Liquid dampft, bei dem kann es gut sein, dass keine Sucht entsteht. Ein Raucher der umsteigt auf das Dampfen, bringt seine Sucht jedoch bereits mit.

Du solltest den Nikotingehalt des Liquids nicht so schnell reduzieren, sonst kann es zu Entzugserscheinungen führen oder Du bist den ganzen Tag nur noch am Dampfen, weil Dein Körper nach Nikotin verlangt.

Der Nikotingehalt der Liquids sollte Deinem vorherigen Rauchverhalten angepasst sein.

Wenn Du weiterhin ausschließlich dampfst wird sich sehr schnell eine drastische Verbesserung Deiner Gesundheit einstellen.

Keine Angst vor Nikotin, es ist weder krebserregend, noch in den Dosierungen giftig.

Nimm Dir Zeit für Deinen Ausstieg. Der Umstieg vom Rauchen auf das Dampfen kann von jetzt auf gleich erfolgen. 

Das hast Du bereits festgestellt. Das war bei mir auch nicht anders. Reste von Zigaretten liegen irgendwo in einem Schrank und interessieren nicht mehr.

Ob Du irgendwann komplett auch mit dem Dampfen aufhörst, kannst Du irgendwann viel später entscheiden. Das Wichtigste ist der totale Rauchstopp.

Wenn Du gewisse Punkte beachtest, wird es auch keinen Rückfall geben.

Was heißt schon Rückfall... zum Dampfen?  ..spielt kaum eine Rolle.

Wer seine positiven Erfahrungen mit dem Dampfen gemacht hat, wird kaum wieder auf Tabakzigaretten zurückfallen. Warum auch...? Dafür gibt es dann keinen Grund. Wenn überhaupt, dann allenfalls irgendwann wieder mit dem Dampfen beginnen. Das sind alles Zukunftsszenarien.

Nun dampfe erstmal und genieße das rauchfreie Leben....

Dein Körper wird es Dir sehr bald danken.

Gruß, RayAnderson  😏

Danke für das Sternchen.

0

Nikotin an sich ist ein Suchtstoff, welcher in reiner Form weder Krebserregend, noch wirklich schädlich ist. 
Da kannst du vorerst gerne bleiben. Die E-Zigarette ist immerhin 99% weniger schädlich als die Glimmstängel. Reduziere das Nikotin langsam aber sicher. Irgendwann dampfst du ohne Nikotin und vermisst auch nichts. 

Das dampfen an sich musst du dir nicht abgewöhnen. Glycerin und Propylenglycol sind weder Krebserregend, noch nachweißbar schädlich. 

Ich nutze selbst eine E-Zigarette und habe mich genau informiert. 

Ich habe auch vor einem Jahr das Rauchen gelassen, bin erstmals auf Tabakrauchen umgestiegen und habe am Tag meinen Zigarettenkonsum in einer Agenda festgehalten ( wie viele ich geraucht habe ) Habe die Zahl täglich minimiert und fing an Kaugummis zu kauen usw ( desto mehr du kaust egal was, hast einfach wenig lust auf das Rauchen ).
Bis ich dann komplett das Rauchen gelassen hab. Ich kann jetzt besser schmecken sowie riechen. ( Hatte ungefähr insgesamt 5 Jahre lang geraucht und ca. 2 wochen gebraucht damit aufzuhören. Ich hoffe, ich konnte dir behilflich sein

Du bist sehr konsequent, Respekt! Bei vielen geht das jedoch nicht so einfach. Nicht jeder hat so eine starke Willenskraft.

0

Danke, so ist es! Desto mehr man etwas will, desto einfacher erreicht man es.

0

Hallo! Aufhören solltest Du dennoch.

  • Ein Risiko hast Du immer noch - nur eben geringer.
  • Schnell ist man wieder bei den normalen ZigarettenIch wünsche Dir alles Gute.

Nikotin ist Nikotin. 

Gib dich nicht der Annahme hin du währst jetzt kein Junkie mehr. 

Mit der ezig aufzuzuhören ist genauso schwer wie der Tabak Entzug. 

Vermeide den Fehler das Nikotin zu stark und zu schnell zu reduzieren, ab einem gewissen Punkt ist der Rückfall zum Tabak sehr warscheinlich. 

Habe vor jetzt noch das Liquid aufzudampfen und dann eine Stufe weniger oder überhaupt noch mit Nikotin habe auch garkein verlangen nach einer Zigarette und habe gerade gelesen es gibt viele das viele mit Nikotin rauchen aber nicht süchtig werden davon

1
@xLeacnmx

Deine Meinung. Was soll ich dir sagen das du mir glaubst das es Quatsch ist was du da vorhast. 

Bist du jahrelang süchtig nach Tabak gewesen oder nicht?

 Unter einer gewissen nikotinstärke fängst du unbewusst an mit "dauernuckeln" 

Und wenn du dann nochmal reduzierst, ist jeder zigarettenbesitzer dein magnetischer Nordpol. 

Egal. Entweder warst du nie Tabakabhängig oder du bist eh willensstark genug, ohne Hilfsmittel wie Pflaster oder ezig aufzuhören. 

Dann stoppe sofort. 

0

Danke für deine Meinung

1

Wer ich?

0
@xLeacnmx

Nein nicht du. Klaudrian schreibt öfters verwirret zusammenhangslose Kommentare und verwirrt damit andere Leute, mehr als es hilft. 

Angeblich habe ich keine Ahnung von der Tabak Entwöhnung 

15 Jahre rauchen und 4 Jahre dampfen genügen wohl nicht um meine Meinung zu sagen zu dürfen. 

0

Eine E-Zig rauchst du ja nicht. Rauch setzt Verbrennung vorraus.

Also wenn du nicht rauchst, dann rauchst du nicht mehr und eine E-Zig ist was komplett anderes.

Was möchtest Du wissen?