Mit dummen Kindheitserinnerungen klarkommen?

5 Antworten

Liebe Bonjua

Das ist keineswegs eine dumme Kindheitsgeschichte. Ich kann sie sehr gut nachfühlen. Du und dein Kater, ihr habt einander eine schöne Zeit geschenkt, die in einer innigen Beziehung endete. Ihr wart füreinander ein Geschenk.

Ganz ähnliche Erinnerungen habe ich auch an eine besondere Katze. Meine Eltern waren ganztags berufstätig. Ich war sehr oft allein. Wenn ich aus der Schule kam, ihren Namen rief, raschelte es irgendwo, und sie kam freudig auf mich zu. Dieses Büsi hat mir sehr viel bedeutet. Leider ist sie nach einer Operation gestorben.

Es ist Jahrzehnte her. Die Gedanken an sie sind ein wertvoller Stein in meinem Lebensmosaik. Meine Tierliebe habe ich wohl der Begegnung mit ihr zu verdanken. Ich wünsche dir von Herzen, dass sich dein Weinen bald in ein feines Lächeln auf deinem Gesicht verwandelt. Das bedeutet dann, dass du loslassen gelernt hast.

Da die vorherigen Katzenbesitzer noch nach 3 Monaten ihre Katze suchten und sie schon älter war, kannst du davon ausgehen, dass sie die Katze lieb hatten.

Da ihr ja auch keine haben durftet, hast du allseits das Richtige getan.

Du solltest ihrem Wesen nun endlich: "Gute Weiterreise" ins Universum senden, es wird es hören und die Geschichte nun loslassen, damit du, in dir, Frieden hast.

Wenn sie 100 km gewandert war, oder von jemand mitgenommen wurde und wieder weg lief, war sie wohl damals froh, dass sie dich fand. Das solltest du in Erinnerung behalten. Manche Freundschaft dauert nur kurz.

Das tut mir leid… Ich verstehe deine Situation und Gedanken wirklich, ich glaube mir wuerde es genauso gehen.

Es ist ziemlich schwierig, alleine mit solchen Gedanken klarzukommen, was du aber vielleicht machen kannst, ist mit z.B. deinen Eltern darueber reden.

Es könnte auch helfen, die Situation und deine jetzigen Emotionen aufzuschreiben. Dabei fällt mir noch was ein - wenn du es magst, zu schreiben, kannst du das ganze Geschehen auf Papier bringen und etwas ausfuehren und als Buch veröffentlichen… das könnte vielleicht eine hilfreiche Auseinandersetzung sein..!

LG

gar nicht, dass wird dich für immer begleiten lehren den Schmerz zu lieben

du fühlst dich nicht unbedingt schlecht weil du die Katze in die Box gelockt hast, sondern weil du dich für die Einsamkeit entschieden hast um dafür das richtige zu tun

die Katze bzw. die Erinnerung an diese ist das warum du nie wieder allein bist, behalte sie in guter Erinnerung

Deine Gedanken sind nicht dumm, aber etwas verdreht. Wenn die Besitzer über 100 km fahren, um ihr Tier abzuholen, werden sie es wohl lieben :)

Was möchtest Du wissen?