mit drei Hunden Gassi gehen zwei davon bellen andere Hunde an?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also das ist ja eine spezielle Spazierkombination. Ich habe nicht verstanden was da jeweils genau passiert. Der alte Hund bellt den jungen Hund an oder umgekehrt? Wie lange kennen sich die Hunde? Sehen sie sich nur in dieser Konstellation? Eventuell mögen sie sich einfach nicht. Besonders der ältere könnte ein Problem mit dem jüngeren haben. Vielleicht brauchen sie auch etwas Zeit bis sie ihre Rangordnung gefunden haben.

Das sind meine 3 Hunde. Die bellen sich nicht an sondern fremde Hunde von Hundehalter wo auch spazieren im Wald gehen. Die alte Hündin kennt die zweite Hündin seit 7 Monaten und die älteste ist bei uns seit 12 Jahren. Die dritte lebt bei uns seit 25.12.2013 Nur die älteste und die wo 7 Monate alt ist fangen an zu bellen wenn andere Hundealter mit ihren Hunden an uns vorbei laufen. Ist sehr schwierig wieder alle drei unter Kontrolle zu bekommen. Die wo 7 Monate alt ist bellt jetzt sogar Menschen an wo kein Hund dabei haben und auch im Garten bellt als sei sie die grösste. Das macht sie aber erst seit der andere Welpe da ist. Muss vielleicht doch zur Hundeschule um die Rangordnung und verhalten zu verbessern

0
@blume77love

@blume77love

kann es sein, daß der 7Mon. alte Hund den Kleinen beschützen möchte? Es könnte sein, daß Du zu unsicher auf die zwei "großen" Hunde wirkst und sie dann die "Beschützerrolle" übernehmen. Strahl Ruhe und Souveränität aus. Unsere Smilla machte das auch eine Zeit lang, aber nur an der Leine. Wir sind dann (entgegen dem unsicheren Gefühl, was wir anfangs hatten) bewußt Wege gegangen, wo viele fremde Hunde liefen. Immer, wenn sie ruhig war, gab es totales freudiges Ausrasten mit Leckerlie unsererseits (daß die anderen Hundehalter dachten, wir hätten sie nicht mehr alle), und wenn sie bellte und zog, wurde sie ignoriert und wir gingen wortlos weiter oder änderten die Richtung. Mit der Zeit verknüpfte sie die beiden unterschiedlichen Reaktionen von uns mit den jeweiligen Situationen und sie änderte ihr Verhalten. War zwar anstrengend aber bei uns hats geklappt. ;)))

0

Ich würde da vermutlich eh mit den Hunden getrennt spazieren gehen. Ein Hund von drei Monaten kann noch nicht die Strecken bewältigen, die ein ausgewachsener Hund schafft und ein erwachsener Hund ist mit der Strecke sicher nicht zufrieden, die ein drei Monate alter Hund schafft. Ich würde mit der 12 Jahre alten Hündin getrennt von den beiden jüngeren gehen. Dann können sich die beiden Beller schon mal nicht so gegenseitig hochschaukeln.

danke für deine Antwort . haben genau dieses ausprobiert und dabei kam raus das die wo 7 Monate alt ist nicht gebellt hat bei einem fremden Hund. werde auch ab jetzt getrennt mit allen drei Hunden laufen so etwa 2 Monate und dann versuchen die Hunde wieder zusammen zu bringen. Gute Idee auch von dir mit den jüngsten nur laufen. aber jetzt muss ich erst der 3 monatigen die Grundkenntnisse beibringen und dann Muss ich sehen. aufjedenfall laufe ich jetzt mit allen drei Einzeln und dann muss ich abwarten ob es sich einspielt. bei der hundeschule hab ich jetzt auch Kontakt doch jede schule von vier befragten sagten was anderes Das ist ja im Leben nichts neues Gleiche Problematik findet man ja bei Ärzten Kindererziehung … jeder weiss was besseres.

0
@blume77love

Ja, leider gibt es auch unter Hundeschulen viele die nichts taugen. Ich würde da an deiner Stelle die Hundeschule aussuchen, die für dich den kompetentesten Eindruck gemacht hat und dann einfach mal testen, ob das vorgeschlagene Trainingsprogramm das Problem verbessert. Wenn das nicht der Fall ist besteht ja immer noch die Möglichkeit die Hundeschule zu wechseln.

0
@spoony05

Wichtig ist, dass sie Hundeschule zu 100% gewaltfrei arbeitet, dann ist es auch die richtige, ohne dass man von "Deine Meinung - Meine Meinung " reden muss.

1

Hunde spinnen weder, noch sind sie "lieb", sondern Hunde verhalten sich wie ihnen vorgegeben wird. Ein 3 Monate alter Hund sollte nicht länger als 12 Minuten am Stück gehen. Pro Lebenswoche eine Minute heißt eine Faustregel. Nachdem Du den Welpen bestimmt nicht erst gestern bekommen hast, hast Du ihn vermutlich zu früh von seiner Mama und seinen Geschwisterchen getrennt. So fehlt ihr die Sozialisierungsphase, in der sie die Hundesprache und die Beschwichtigungssignale lernen kann. Gerade solche Hunde bellen oft bei Hundebegegnungen, weil sie völlig unsicher und überfordert sind. Seit wann bellen die anderen Hunde, seit wann hast Du sie?

Lerne an der Leine VOR Deinen Hunden zu gehen, dadurch können sie bei Dir abschauen, wie DU bei Hundebegegnungen reagierst, nämlich hoffentlich gelassen, souverän, ruhig und entspannt. Fungiere immer als Puffer zwischen Deinen Hunden und dem zu bekläffenden Objekt, so kannst Du ihnen zeigen, dass Du Dich darum kümmerst und bei Gefahl selber den Kopf hinhältst. Verhalte Dich immer in Gegenwart Deiner Hunde so, wie Du es von ihnen wünschst.

ich habe die älteste einen Beagle-dackelmix seit 12 jahren die 7 Monate alte ein Yorkshire Terrier ab 9 Wochen
die 3 Monat alte ein goldischäferhasky mix mit 8 Wochen das bellen bei der ältesten und der 7 Monat alten wo jetzt die luna zu uns kam. seit December . ja mit 8 bzw. 9 Wochen ist zu früh stimmt. deshalb auch den zweiten jung Hund dazu da unsere älteste jetzt auch ganz cool im Körbchen liegen kann und nicht spielen muss. bei der 7 Monat alten waren die Privatleuten sehr dankbar fürs frühe abholen. die Welpen wurden auch im garten fast den ganzen tag gehalten und schon zugefüttert im garten gehalten in einem abgegrenzten Fläche. die 3 Monat alten waren 9 Geschwister ingesammt und wurde schon 4 Wochen lang zugefüttert das war der vierte Wurf von der Goldimutter und eigentlich nicht gewollt und die Privatleuten auch sehr dankbar waren das ein Hund weniger waren. habe schon letzte Woche ein Termin bei unsere Hundschule in unserer nähe ausgemacht laufe auch getrennt mit den Hunden und läuft sehr gut. Habe mich am 16.12.2012 das erste Mal hier mich angemeldet . Und habe erst heute die frage geschrieben. und es kamen soviel antworten danke dafür nochmals. Aber ihr braucht mir nicht mehr auf diese Frage antworten geben Habe ja schon telefonisch Absprache halten können mit unseren Hundeschule und ich denke wir vier sind bestens aufgehoben.

0

Da mußt du mit den Hunden einzeln gehen. Wenn sie zusammen sind, lernen sie nix, du mußt mit jedem Hund separat arbeiten. Und warum man einem 12 Jahre alten Hund, der ganz andere Bedürfnisse hat 2 Junghunde zumutet, ist mir auch ein Rätsel. Der ganz junge kann noch gar nicht mit den großen laufen, dafür ist er zu jung, er kann und soll noch nicht so lange und so weit laufen. Hast du denn gar keine Ahnung?

sind das deine hunde? dann geh zur hundeschule.falls du nur gassi-geher bist..sorry ist das nicht das richtige für dich. denn als gass-geher braucht man hundeverstand und wissen über die erziehung bzw. das verhalten von hunden.

ja alle drei sind meine. eine 12 Jahre eine 7 Monate und die dritte 3 Monate hast du Hunde? möchte eigentlich nicht zur Hundeschule

0
@blume77love

ja hab einen hund. und du MUSST zur hundeschule.schau mal-du bist jetzt schon überfordert und weisst nicht was du machen sollst. und man kann nunmal aus der ferne keine tipps geben und helfen weil wir ja die hunde nicht kennen und nicht sehen wie sie sich verhalten. man muss sich nämlich je nach verhalten des hundes anders mit dem problem befassen. beispiel. bei angstbellern musste anders rangehen als bei bellen aus aggression....am besten gehst du wirklich zur hundeschule.es lohnt sich glaub mir,

1

Was möchtest Du wissen?