mit Dispo zu leichtfertig umgegangen was nun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, du musst dir vor allem eines mal klar machen, die Banken und Sparkassen sind nicht dein Freund!

 Das sind Knallharte Geschäftsleute die nur das Beste von dir wollen...dein Geld!

Das mir dem Nebenjob bietet sich jetzt gerade an auf den Weihnachtsmärkten brauchen sie immer noch Personal.

Du kannst dir vieleicht von deinen Eltern, Großeltern Geld leihen um aus dem Dispo rauszukommen. Das Zahlst du dann mit 50€ im Monat zurück. Den Dispo solltest du sofort wieder schließen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adamceyk
09.11.2016, 14:05

Die Möglichkeit etwas von Familienmitgliedern auslegen zu lassen besteht leider nicht.

Nen Nebenjob kann ich leider nicht ausüben, durch die gesetzlich vorgeschriebenen Stunden die ich in der Woche arbeiten darf, soweit ich weis sind das bei auszubildenden die volljährig sind 45 Std. und die gehen in der Woche schon im Betrieb und in der  Berufsschule drauf.

0

Rede mit deiner Bank und fang an, sparsamer zu leben.
Eventuell kannst du dir die 410 € leihen, um zumindest aus dem Dispo zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adamceyk
09.11.2016, 13:55

Erstmal bedanke ich mich für die schnelle Antwort, soll ich mir das Geld von der Bank leihen ?

Das ist schon mal ein Anfang. 

0
Kommentar von Myosotis16
09.11.2016, 14:03

Vielleicht erhält du von deiner Bank einen Kleinkredit. Den Kredit abzahlen, ist manchmal günstigermals mühsam aus dem Dispo herauszukommen. Hast du einen Kleinkredit genehmigt bekommen, musst immer einen festen Betrag ab zahlen und das ist besser als auf die Selbstdisziplin zu vertrauen.

Sprich mit deinem Bankberater, aber leihe dir nie Geld von Kredithaien.

2

Hallo.
In erster Linie: Sprich mit deiner Bank, ganz wichtig. Vielleicht gibt es die Option einen kleinen Kredit zu vereinbaren, das ist Zinsmäßig günstiger, als den Dispo in Anspruch zu nehmen.

Option zwei: Leih dir das Geld privat, von deinen Eltern oder so.

Ganz wichtig: Hab deine Ausgaben im Blick. Jaja, der gleiche Rat wie immer aber so passiert das gar nicht erst.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeden Monat weniger ausgeben als Einnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Ausgaben so weit wie möglich runterfahren, evtl. Geldgeschenke zu Weihnachten/Geburtstag zum Ausgleich nutzen. Das dauert etwas länger, aber dadurch lernst du haushalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald das durch eine Routine der Kontenaufsicht auffällt, wirst du aufgefordert den Dispo auszugleichen. Bist du dazu nicht in der Lage, wird die Bank dir das Konto kündigen.

Damit bist du die Schulden natürlich nicht etwa los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Myosotis16
09.11.2016, 14:08

Ja, das kann passieren. Vielleicht findet sich ja irgendwo eine großzügige Tante oder du bittet Freunde, dir jeweils 100 € zu leihen. Hast du 4 Personen, die dir helfen würden? Denk nach und verschweige deine Geldsorgen nicht.

0

Was möchtest Du wissen?