Mit dieser Hardware von Windows XP auf Windows 10?

...komplette Frage anzeigen  - (Computer, PC, Windows)  - (Computer, PC, Windows)

3 Antworten

Grundsätzlich sollte das laufen.

Wenn es meiner wäre und ich keinen Neuen kaufen wollte, dann würde ich folgendes aufrüsten:

1. Zum Starten von OS und Programmen eine SDD (min. 250GB (ab ca. 90 Euro), ich baue nichts mehr unter 500GB (ab ca.150 Euro) ein)

2. Die Graka gegen etwas frischeres GTX 750 (min. 2GB besser 4GB, ab ca. 100 Euro) oder GTX 950/1050 (4GB ab 145 Euro) tauschen.

3. RAM auf mindesten 8GB (Preis abhängig von Deinem vorhandenem Speicher) aufrüsten, Windows 10 64bit läuft aber bei 4GB auch. D.h., den kannst Du auch später aufrüsten.
(Achtung: Erst mal in Handbuch des Board schauen - es sind noch jede Menge alte Boards in Umlauf, die nur 4GB zulassen!!)

Beim Kauf der Grafikkarte auf die Leistungsaufnahme und Stromanschlüsse achten - viele alte Netzteile haben nicht die erforderlichen Anschlüsse und/oder Leistung.
Einige GTX 750 die ich selbst schon verbaut habe, brauchen ausser der Stromversorgung über den PCIe-Anschluß keinen weiteren Stromanschluß.

Bei allen kannst Du mit Gebrauchtwaren (z.B. Amazon Warehouse-Deals) den einen oder anderen Euro sparen.

Wenn ich mir locker 600-700 Euro leisten könnte, würde ich mir einen neuen zusammenstellen, ansonsten so wie eben angegeben aufrüsten.

Bei mir wäre, wenn ich nicht für alles auf einmal genügend Bares hätte, zuerst die SSD dran (mein Lappi hat mit HDD und WIN 8.1 ca. eine Minute und 15 Sekunden für den Start gebraucht - jetzt mit Win 10 und 512GB SSD nur knapp 7 Sekunden, entsprechend schneller starten natürlich auch alle Programme) , dann die Grafikkarte und dann der Speicher (ist im Augenblick recht teuer).

Wenn Du vor hast, viel zu zocken (ist bei mir nicht der Fall), würde ich evtl. zuerst die Graka kaufen und dann die SSD, beim Arbeiten bringt die SSD mehr Vorteile.

Deine CPU langt auf jeden Fall für Windows 10!

Ich habe mehrere Dell Optiplex mit D945 (2 x 3,4 GHz und älter als die Core2-Serie) mit Windows 10 auf SSD ausgerüstet und die liefen alle einwandfrei.

Da liefen mit entsprechender Graka und min. 4GB Speicher sogar Assassins Creed (bis 3 getestet) und Dirt 3 drauf.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Aufrüsten!


Danke! Wie du siehst, hat er 3326 MB Arbeitspeicher. Nach meinen Recherchen ist daher ein 32 Bit System empfehlenswert. Liege ich da richtig oder kann man noch etwas mit den Auslagerungsdateien machen? Ich möchte erstnal schauen, wie das System mit der bisherigen Hardware läuft und dann später gegebenenfalls aufrüsten und bei einer SSD anfangen. Ich möchte leichten Videoschnitt machen. Danke nochmal für diese umfangreiche Antwort.

0
@BastiHalligalli

3 x 1GB (3x1024MB) wäre 3072, also ist wohl mehr verbaut. Wenn Du auf Deine Speicherriegel schaust, wirst Du es genau feststellen können.
Vermutlich wird einfach nur weniger genutzt, weil es ein 32bit System (was unter XP noch durchaus üblich war) ist.

Die Auslagerungsdateien liegen auf der Festplatte und werden dann genutzt, wenn zu wenig Speicher verfügbar ist, oder wenn Windows der Meinung, das Du mehr Platz hast, wenn es Teile des Kernels auslagert.

Weil es immer noch Programme gibt, die ohne Auslagerungdatei nicht laufen, setze ich die, ab 8GB RAM, auf eine feste Größe und auf das Minimum das Windows zulässt, dann wird er in der Regel nicht genutzt und es läuft natürlich schneller, als wenn Daten von der Platte nachgeladen werden müssen.

Kannst Du natürlich erst mal so testen wie der Rechner ist - es wird laufen, aber das Starten und Herunterfahren ist eine Geduldsprobe.

Bei mir kommt seit Jahren immer sofort ein SSD rein, weil ich 2 meiner privaten Rechner recht häufig hoch (und runter) fahre. Da nervt das Warten dann.

Am Arbeitsplatz habe ich auch noch einen Rechner mit HDD und einen mit SSD, die werden aber nur morgens hoch und abends herunter gefahren, da ist das egal.

Aber probiere es ruhig erst mal mit Deiner alten Platte aus, desto mehr wirst Du später die SSD schätzen.

Und wenn ich Filme schneiden vor 15 Jahren auf einem 300Mhz 1-Core Rechner konnte, läuft das auf Deinem Rechner sicher auch.

0

RAM für 64-bit ist knapp, könnte aber noch passen. Mit 32-bit Win10 bist du auf der sicheren Seite. Grafik ist kein Problem. Ob der Rechner Win10-kompatibel ist musst du prüfen.Das macht das Windows/Microsoft Testprogramm.
Bei manchen scheinbar ausreichenden Mainboards/ Prozessoren scheitert es an fehlendem NX-support:

WINDOWS 10 CANNOT RUN ON THIS COMPUTER, PROCESSOR DOES NOT SUPPORT NX

Um hinsichtlich PAE, NX, und SSE2 zu testen, verwende mal CPU-Z.

Schau unter dem Register "Instructions" nach  SSE2, EM64T (was auch aufzeigt, ob der Prozessor PAE unterstützt) und entweder VT-d oder VT-x, was erforderlich ist zum NX Support.Hast du alle 3, geht Win10 wohl in Ordnung.

Schau dann auch im BIOS nach der NX Einstellung. Gewöhnlich unter 'Advanced Configuration'.
Beachte, dass NX (no execute bit) anders benannt sein könnte ( z.B. EDB (Execute Disabled Bit), Execute Disable Memory Protection, EVP (Enhanced Virus Protection), und No Execute Memory Protect

Ich würde es nicht empfehlen, es wäre möglich aber du kannst im Prinzip kaum was machen, nichtmal surfen würde Spaßmachen. Erneuere deine Hardware ganz einfach. Alleine die Installation wäre eine Qual

Erneuern ist gut, da kann man alles tauschen..

0

Was genau sollte ich erneuern? Kannst du deine Entscheidung anhand meiner Hardware belegen?

0

Was möchtest Du wissen?