Mit der SparkassenCard im Laden bezahlen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für den Kunden sind Einkäufe mit der Karte kostenlos. Egal, ob Du 17 oder 65 bist. Es fallen Gebühren an, aber die übernimmt der Händler.

Der hat den Vorteil weniger Bargeld in der Kasse zu haben (Überfallrisiko), kann Kunden etwas verkaufen, die gerade kein Bargeld dabei haben und muss diesen Service einfach anbieten, da die Kunden sonst woanders kaufen.

Wie teeundfeinkost schon schrieb gibt es häufig Mindesteinkaufswerte bei Kartenzahlungen. Der Händler zahlt häufig eine fest Gebühr (habe mal was von 10 bis 15 cent gehört) + ein variables Entgeld (also einen geringen Prozentsatz auf Deinen Einkaufswert).

Es steht doch in der Beschreibung der Card, dass Du damit bezahlen kannst. Dies erfolgt je nach Geschäft durch Eingabe Deiner Geheimzahl oder durch Unterschrift. Für Dich ist es kostenlos, weshalb auch einige Geschäfte eine Zahlung mit der Karte erst ab einem bestimmten Betrag akzeptieren. Es wird automatisch von Deinem Konto abgebucht durch das Geschäft. Für dieses ist es ein s.g. Lastschriftverfahren.

Was kostet es ab 18 Jahre ca?

0
@Jaaaan95

Ich bin nicht bei der Bank und mache hier keine Bankberatung.

Visakarten sind Kreditkarten und haben mit dem Girokonto nicht zu tun. Das kannst Du aber alles ergooglen.

0
@teeundfeinkost

Visa Karten haben gerade im Ausland eine höhere Akzeptanz im Ausland. Zum Beispiel in den USA können viele Einzelhändler nichts mit der Karte Deiner örtlichen Sparkasse (oder selbst mit dem Maestro oder giropay Funktionen) anfangen. VISA kennen die und werden von den Kartenlesegeräten akzeptiert.

Bei einer echten Kreditkarte hast Du dazu noch einen Kreditrahmen. Du kaufst laufend ein, aber die gesammelten Rechnungen werden nur einmal im Onat von deinem Konto abgebucht....

0

Was möchtest Du wissen?