Mit dem Zug nach Ungarn: wohin, was machen, wo, wie teuer, Sehenswürdigkeiten?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hi, ist doch ne super Sache:) Ihr fahrt mit dem Railjet die 3 Stunden nach Budapest, steigt in den 7er Bus am Bahnhof und fahrt ein paar Minuten bis zur Donau und erkundet schlendernd die Budapester Innenstadt entlang der Donau! Und dann bei Lust und Laune über die Kettenbrücke hoch zur Burg oder je nach Fitnessgrad Deiner Großeltern z.B. am Vörösmarty tér in eines der bekannten Caféhäuser, dann rein in die schöne alte U-Bahn ("Kisfölderlatti"), der ältesten U-Bahn Zentraleuropas, bis zum Heldenplatz, und dahinter in das Stadtwäldchen, vielleicht auch in den nahegelegenen Zoo, den Vergnügungspark oder gar ins Széchenyi-Bad? Und dann ist es auch nicht so weit zurück zum Ostbahnhof ("keleti pályaudvar"), und dann voller Erlebnisse eines schönen Tages zurück nach Wien... Gute Reise und viel Vergnügen!

Budapest ist ein Molloch. Die wirklich schönen Gegenden Ungarn kannst du nicht mit dem Zug erreichen. Dafür braucht man Auto, Pferd und Kutsche.

Deine Großeltern sollten, egal wo ihr nun hin wollt, nur eine Fahrkarte bis hinter die Grenze lösen, denn in Ungarn können Rentner den Zug kostenlos nutzen.

Was möchtest Du wissen?