Mit dem Sport aufhören?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

Erfolg im Sport hängt immer maßgeblich mit dem Fun-Faktor zusammen. Ist dieser nicht gegeben, ist es eigentlich sinnlos ------> wenn es dir in deinem jetzigen Team keinen Spaß mehr macht würde ich dafür plädieren dort aufzuhören. 

Wenn du am Handballsport an sich Freude hast es aber eben an der Mannschaft liegt würde ich mir eine andere Mannschaft suchen, in der das Klima besser ist.

Letztlich solltest du auf dein Herz hören :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mannschaftswechsel. Oder sicherer Situation stellen. Bist du generell unsicherer in letzter Zeit alltäglichen Dingen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halo! Angst und Handball passt nicht zusammen. Höre auf oder trainiere Deinen Körper robuster, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey.
Ich spiele Anfang des Jahres 4 Jahre Handball.
Mir hat es bisher auch immer Spaß gemacht aber weil ich jetzt seit fast einem Jahr im Tor bin irgendwie nicht mehr.
Ich habe auch schon überlegt aufzuhören.
Und dadurch dass ich im Tor, Würfe bzw Balle generell logischer Weise mit etwas negativem verbunden hab, hab ich gemerkt, dass ich mittlerweile sogar bei einem normalen Pass manchmal Angst vorm Ball hab. Eigentlich richtig behindert weil ich gar nicht ins Tor wollte (aber musste)
Nun ja ich hab das meiner Trainerin schon gesagt und wenn ich Ende der Saison nicht aus dem Tor raus darf hör ich auf.
Mach das was du für richtig hälst.
Genug von meinem unnötigem Gelaber.
Lg Potterhead03

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das auch mal.
Früher hatte ich eben die Phasen in der Pubertät... Mal hatte ich Spaß mal keinen. Ich bin aber dabei geblieben.
Nach 10 Jahren im gleichen Verein, mit der gleichen Mannschaft und 9 Jahren der gleichen Trainerin, habe ich den Verein gewechselt, da mir das Training keinen Spaß mehr gemacht hat. Ich war oft sehr gefrustet nach dem Training und hatte sehr schlechte Laune, weil das Training immer schlechter wurde.
Der Wechsel war das beste in meiner Handballkarriere. Mein neuer Trainer hat mir wertvolle Tipps gegeben und mir das nötige Vertrauen gegeben, was ich brauchte um auch mal selber wieder aufs Tor zu gehen. Letztendlich war ich Stammspielerin und auf 2 Positionen für ihn die absolute Nummer eins.

Ich würde dir einen Wechsel empfehlen und wenn es dir dann keinen Spaß macht, dann hör auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es , wenn du einfach die Mannschaft wechseln tust?🙈

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?