mit dem rauchen aufhören = zunehmen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo! Man nimmt meistens vorübergehend etwas zu und das hat mehrere Gründe. Dazu gehört  das Rauchen den Körper unruhiger macht - so verbrennt er mehr Kalorien. Aber : Aufhören lohnt immer. Rauchstoppzentrumch sagt :

Im 20. Jahrhundert starben rund 100 Millionen Menschen an den Folgen des Rauchens - 10mal mehr werden im 21. Jahrhundert sterben.

Das sind ziemlich krasse Zahlen. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Doch, man kann zunehmen und nimmt auch in den meisten Fällen zu......der Stoffwechsel muss sich erst an die neue Situation ohne Zigarette gewöhnen .

Entgegen steuern kann man nur durch bewußte Ernährung, keine Süßigkeiten und ausreichende Bewegung !

Gratuliere und willkommen in der Hölle auf Erden! :D
Nein Spaß, ich hab nur auch schonmal versucht aufzuhören und bin dabei kläglich gescheitert, wünsche dir erstmal viel Erfolg bei deinem Vorhaben. (Übrigens... in der Apotheke gibts Kräuteretten, 8 Euro, 20 Zigaretten bestehend aus Papaya, Haselnussblättern, Pfefferminzblättern und Eucalyptusblättern, pure Abzocke, vermutlich damit du wirklich nochmal weißt wie sinnlos du dein Geld in Rauch auflöst, stinken wie Kiffe aber erfüllen den nötigen Reiz wenn's ein doch mal überrumpelt in ner gemütlichen Runde zwischen bösen rauchenden Freunden)

Auf jeden fall kann ich das nur bestätigen dass man zunimmt. Ich hab mich tagelang gequält damals, war Kettenraucherin, hab echt rund um die Uhr nur ans Rauchen gedacht.. Dadurch wirst du einfach nervös. Und dann geht der Spaß los. Denkst dir so "JETZT könnt ich eine rauchen. Was tu ich stattdessen? Lass mal Kühlschrank gucken." Lässt sich vergleichen mit dem Essen aus Langeweile. Ich hab irgendwie aller halbe Stunde mir was neues zwischen die Zähne gedrückt. Haufen Lollis gegessen um was zwischen den Fingern zu haben. Und so weiter.
Auf jeden Fall mein Tipp für dich: Trink n Glas eiskaltes Wasser. Sobald dich der Appetit überfällt, sei es der Langeweile-Hunger oder die Lust auf ne Kippe. Das hat mir damals geholfen, hat nur Stück gedauert bis ich drauf gekommen bin.

Glückwunsch zu Deinem Entschluss!

Zunehmen beim Rauchstopp muss nicht sein. Starke Raucher verbrauchen täglich um 200 Kalorien mehr als Nichtraucher. Die gilt es einzusparen oder mit Bewegung abzutrainieren. Leichter Sport hilft beim Rauchstopp sowieso. - Google mit

rauchstopp ohne zunehmen

so kriegst Du dazu gute Infos. - Zu den 200 Kalorien gleich mehr.

.

Lies meine ausführliche Antwort an EllaElla1994, die auch mit dem Rauchen aufhören wollte. Mehrfach bekam ich Rückmeldungen, dass ihnen so das Wieder-Nichtraucher-Leben gelungen ist:

http://www.gutefrage.net/frage/effektivste-methode-mit-dem-rauchen-aufzuhoeren#answer125899089

Klickst Du den ersten Link an, sieh Dir das informative und sehr unterhaltsame Video mit dem Coach an. Darunter findest Du eine Liste, wie sich der Körper nach dem Rauchstopp erholt.

Klickst Du den zweiten Link an, kriegst Du noch mehr Infos und hilfreiche Hinweise.

Für den Fall, dass Du weitere Hilfe wünschst: Dass viele Krankenkassen Nichtraucherkurse anbieten, weißt Du vielleicht. Auch bei Drogenberatungen kann man danach fragen.

Mehrmals habe ich hier auf Gutefrage Berichte von Usern gelesen, die eines Tages erkannten, dass sie Sklave der Tabakindustrie sind und dafür auch noch einen Haufen Geld ausgegeben hatten. - Das machte sie so zornig, dass sie von einem zum anderen Tag mit dem Rauchen aufhörten. Mehrere von ihnen schrieben, dass sie wenige oder sogar keine Entzugserscheinungen hatten, auch starke Ex-Raucher und nun Nichtraucher berichteten davon.

Falls sich mal eine Art Schmacht meldet, dann hilft es, dem Teil des Unterbewusstseins, das für Sucht zuständig ist, hörbar oder still in sich hinein in festem, freundlichen Ton zu sagen:

"HEUTE nicht"

Das ist für diesen Teil ein überschaubarer Zeitrahmen.

Auch helfen dann körperliche Aktivitäten wie um den Block laufen oder (wenn man das Haus nicht verlassen kann), Treppen rauf und runter. - Auch Seil springen ist gute Alternative - für gute Infos dazu google mit

richtig seil springen

wobei der Vorteil dabei ist, dass Du dieses kleine Fitness-Gerät stets bei Dir haben kannst.

Es gibt Emotionen, die gern im Verborgenen wirken, dazu gehört auch so ein Schmacht. Die mögen es gar nicht gern, klar beobachtet zu werden. Solche Gefühle halten sich nicht lange, und sie sind wellenförmig. Beobachtet man sie, kann es sehr interessant sein, wie sie wellenförmig an- und abschwellen, sich auch mal aufbäumen und dann erstmal wieder verschwinden. Solche Phänomene bei sich zu beobachten finde ich sehr spannend.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und ein drogenfreies und schönes Leben.

Man nimmt nur dann zu, wenn man anstelle des Rauchens anfängt, Süßigkeiten zu essen... sozusagen als Ersatzbefriedigung.

du hattest schon den richtigen verdacht. wenn man aufhört zu rauchen essen manche Menschen zum ausgleich mehr. vielleicht damit sie beschäftigt sind und sich ähnlich wie beim rauchen etwas mit der Hand in den Mund stecken können.

Durch das Nichtrauchen verlangsamt sich der Stoffwechsel und Du verarbeitest nicht mehr alle Kalorien wie vorher.

Das kommt weil man mehr isst, ja :3

Ja ist so ! Von 98 kg auf 105 kg ist zwar noch Normalgewicht aber trotzdem. (In einer Woche)

Skibomor 22.10.2015, 19:42

Das kenne ich leider auch so!

0
cyracus 22.10.2015, 22:01

@Matthes, das muss aber nicht sein - google mal mit

rauchstopp ohne zunehmen

1

Was möchtest Du wissen?